Wälder des Chianti

Die dichten und dornigen Wälder der toskanischen Weinregion Chianti gleichen einen Urwald, dennoch wurde der Wald teilweise von menschlicher Hand geschaffen. Ab einer Höhe von über 1000 m dominieren Eichen, Fichten, Tannen und Buchen die Waldvegetation. Unter der 1000 m-Grenze gedeihen Stieleichen, Pinien, Zypressen, mediterrane Buschvegetation und Olivenhainen.

Klima:

In den Wäldern ist es kühler, als in den Weinfeldern und Städten. Die Wälder können in den heißen Sommermonaten etwas Abkühlung geben.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
10°C12°C15°C19°C23°C28°C31°C31°C27°C21°C15°C11°C
1°C1°C3°C6°C10°C13°C15°C15°C13°C8°C5°C2°C

Fauna:

In den Wäldern leben Wildschweine, teilweise sichtet man Wölfe und vereinzelt tauchen Bären auf. Auf dem Waldboden leben Schlangen und weitere Reptilienarten, wie die Smagardeidechse oder der Mauergecko.

Flora:

Die Flora reicht von der Waldvegetation der gemäßigten Breiten bis zu der mediterranen Buschvegetation.


 

IMG_7401