Vibo Valentina

Vibo Valentia ist eine italienische Stadt mit 33.675 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie ist der Hauptort der gleichnamigen Provinz in derRegion Kalabrien.

Geographie:

Landschaften:

Die Stadt liegt auf einer fruchtbaren Hochebene auf 476 m Höhe nur etwa sechs Kilometer vom Tyrrhenischen Meer entfernt und überblickt von den Bergen der Sila im Norden das Meer bis hin zu der Liparischen Insel Stromboli und weiter zum Massiv des Aspromonte und der Spitze des Ätna im Süden. Östlich schließt sich Hügelland an.

Entfernungen:

Die Entfernung bis Rom beträgt 611 km, bis Reggio Calabria sind es 103 km.

Nachbargemeinden:

Die Nachbargemeinden sind: Briatico, Cessaniti, Filandari, Francica, Jonadi,Pizzo, San Gregorio d’Ippona, Sant’Onofrio und Stefanaconi.

Klima:

Die Temperaturen im Sommer, in der Stadt, übersteigen kaum die 30°C-Grenze, dafür ist es feucht und schwül. An der Küste werden im Sommer bis zu 35°C erwartet, aber das auch mit trockener Luft. Das Klima ist mild und nie kalt. Es gibt sehr viele Sonnentage, die Temperaturen um die 20°C erreichen. Der Niederschlag ist gering und es gibt selten Schneefall.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
13°C14°C17°C20°C24°C28°C30°C31°C27°C23°C18°C14°C
5°C5°C8°C10°C15°C18°C20°C21°C17°C14°C10°C7°C

Geschichte:

Die Ursprünge der Stadt sind verbunden mit einer prähellenischen Siedlung namens Veip, die von den griechischen Siedlern (Magna Graecia) aus Locri im 7. Jahrhundert v. Chr. kolonisiert und in Hipponion (griechisch Ἱππώνιον, lateinisch Hipponium) umbenannt wurde.

 

Sehenswürdigkeiten:

  • Duomo aus dem Jahr 1680
  • Castello 1070 erbaut von Ruggero il Normanno (mit Staatlichem Archäologischem Museum)
  • Belvedere Grande Aussichtspunkt mit Blick über Meer und Küste.
  • Hipponion: Von der griechischen Stadt Hipponion sind neben den Fundamenten eines Tempel vor allem ein langer Abschnitt der Stadtmauer aus dem VI.-IV. Jahrhundert vor Christus erhalten. Diese stammen aus mehreren Bauphasen, sind immer wieder erneuert worden. Auffällig sind insbesondere hellenistische Mauern mit runden Türmen aus sorgfältig bearbeiteten Quadern.

1280px-Vibo_panorama

 


 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/02/Vibo_panorama.JPG/1280px-Vibo_panorama.JPG/M. belsito