Val Sabbia

Das Val Sabbia liegt in der Provinz Brescia und verläuft von Nord nach Süd bis in die Brescianer Ebene. Das Sabbia-Tal ist das zweitlängste Tal der Tre Valli von Brescia. Die anderen beiden Tälern sind das Val Camonica und Trompia.


Geographie:

Das Tal wird im Osten durch den Gardasee begrenzt, während der Westen vom Val Trompia, der Norden vom Guidicarie und im Süden von der Po-Ebene begrenzt wird. Durchfloss wird das Tal vom Chiese, dieser tritt durch den Idrosee in das Val Sabbia ein. Geographisch gesehen bildet das Val Sabbia mit dem oberen Tal des Chiese eine Einheit.


Klima:

Das Klima des Tales ist im Norden deutlich  kühler und feuchter. Der Ort Idro weist ein strenges Kontinentalklima auf. Die Winter sind kalt und feucht mit Schneefall. Weiter im Süden werden die Winter milder und die Sommer wärmer. Gavardo weist ein deutlich gemäßigtes Klima auf.

Idro:

Gavardo:


Gemeinden und Ortschaften:

Zu den fünf größten Ortschaften zählen Gavardo, Vobarno (11.700 Einwohner), Villanova sul Clisi, Roè Volciano und Vestone (ca. 4500 Einwohner). Bekannt ist auch der Ort Idro (1900 Einwohner) am gleichnamigen See.