Tiber

Der Tiber (italienisch Tevere) ist mit 405 km Länge nach dem Po und der Etsch der drittlängste Fluss in Italien. Er entspringt im Apennin, fließt durch die italienische Hauptstadt Rom und mündet westlich der Stadt in das Tyrrhenische Meer.


 

Name:

Die Sage verlegt die Namensgebung des Tiber in frühe, möglicherweise vorlatinische Zeit. Der neunte König von Alba Longa, Tiberinus, sei in dem Fluss ertrunken, der später nach ihm benannt worden sei.


 

Verlauf:

Quelle:

Der Tiber entspringt im Apennin am Monte Fumaiolo (1407 m) auf 1348 Metern oberhalb der Ortschaft Balze (Gemeinde Verghereto), die noch zur Region Emilia-Romagna gehört. Dies geht auf Benito Mussolini zurück, der aus der Region Romagna stammte. Er ließ die Regionsgrenze verlegen, so dass fortan die Quelle nicht mehr in der Toskana, sondern in seiner Geburtsregion lag. Eine Säule wurde aufgestellt und eine Marmorinschrift hinzugefügt: „Hier entspringt der Tiber, heiliger Ursprung Roms“.

Oberer und Unterer Tiber:

Bereits am Fuße des Berges erreicht der Fluss die Toskana und verläuft von hier im Wesentlichen parallel zur Schnellstraße „3bis“ und erreicht nach etwa 30 km kurz hinter dem Ort Sansepolcro Umbrien. Begleitet von der Schnellstraße, fließt er weiter durch die Orte Città di Castello, Umbertide, Perugia nach Todi. Von hier aus kann man dem Fluss auf der Straße 448 zum Naturschutzgebiet „Parco Fluviale del Tevere“ folgen, wo der Tiber zum Lago di Corbara (138 m) wird. Am Ausfluss wird die von Orvieto kommende Autobahn A1 erreicht, die den Tiber nun bis Rom begleitet. Das Tibertal bildet hier die Grenze zwischen den Regionen Umbrien und Latium, bis nach Orte bei Magliano Sabina endgültig Latium erreicht wird. An den antiken Straßen Via Tiberina und Via Salaria fließt der Tiber nun nach Rom. Bei der Tiberinsel teilt sich der Fluss unterhalb des steilen Kapitolshügels, was früh einen Flussübergang und eine Siedlung der Latiner auf dem Palatin ermöglichte, aus der das spätere Rom erwuchs.

Mündung:

In der Antike floss der Tiber etwa 60 km südwestlich bei der Hafenstadt Ostia ins Meer. Schon 42 n. Chr. bewirkte die Versandung der Mündung im Jahre eine Neuanlage und Verlegung des Hafens unter Kaiser Claudius und nochmals unter Trajan nach Portus. Inzwischen liegt das Meer 3 km weit von Ostia Antica entfernt. Am Hafen des Claudius liegt der Flughafen, das sechseckige Hafenbecken von Porto ist von Privatgrundstücken umgeben. Das moderne Lido di Ostia ist ein Vorort Roms mit Sandstränden und insbesondere im Sommer ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Nebenflüsse:

Die wichtigsten Nebenflüsse des Tiber sind Chiascio, Chiani, Allia, Nera und Aniene.


 

Hochwasser:

Anfang Dezember 2008 stieg der Pegel des Tiber durch heftige Regenfälle stark an. Innerhalb einer Nacht gingen nahezu 100 Liter Regen pro Quadratmeter nieder, was der Niederschlagsmenge eines Monats entspricht. Dies führte zu Überschwemmungen zahlreicher Außenbezirke; vor allem die nördlichen Stadtteile Roms waren betroffen. Roms Bürgermeister Gianni Alemanno rief am 12. Dezember 2008 den Notstand aus. Der Tiber stieg auf sein höchstes Niveau seit 40 Jahren.


Klima:

Perugia:

 

 

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
9°C11°C15°C18°C23°C28°C31°C31°C25°C20°C14°C9°C
2°C2°C4°C6°C11°C15°C17°C18°C14°C11°C6°C3°C

Rom:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
12°C13°C15°C20°C24°C28°C32°C32°C27°C23°C17°C14°C
5°C6°C7°C10°C13°C17°C20°C20°C17°C13°C10°C6°C

Ostia:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
12°C13°C15°C18°C22°C26°C29°C29°C26°C22°C17°C14°C
4°C5°C6°C9°C12°C16°C18°C18°C16°C12°C9°C6°C

 

4016218519_4f4b6102fc_o1[1]

3061381513_7ef3df8737_z[1]

15589078321_e6f5ceb4a2_z[1]

Tiber-Tal im Herbst

Fiumicino_-_landing_-_Meandri_del_Tevere_1550[1]

http://farm3.staticflickr.com/2668/4016218519_4f4b6102fc_o.jpg

https://c2.staticflickr.com/4/3006/3061381513_7ef3df8737_z.jpg?zz=1

https://c2.staticflickr.com/6/5604/15589078321_e6f5ceb4a2_z.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/59/Fiumicino_-_landing_-_Meandri_del_Tevere_1550.JPG