Sizilien

Sizilien (Sicilia) ist mit 25.426 km² die größte Insel im Mittelmeer. Die Küstenlänge beträgt 1152 Kilometer. Gemeinsam mit einigen ihr vorgelagerten kleineren Inseln bildet sie die Autonome Region Sizilien derItalienischen Republik. Die Insel Sizilien liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ Italiens und ist der Überrest einer Landbrücke, die einst Europa und Afrika verband. Das geographisch markanteste Merkmal der Insel ist der Vulkan Ätna. Die größten Städte sindPalermo, das auch Hauptstadt derAutonomen Region Sizilien ist, Catania,Messina und Syrakus.

Die Insel Sizilien hat in etwa die Form eines Dreiecks, der sie ihren griechischen Namen Trinakria verdankt. Vor der in Ost-West-Richtung verlaufenden Nordküste liegt das Tyrrhenische Meer, vor der Ostküste dasIonische Meer und zwischen der Südwestküste und dem afrikanischen Kontinent die Straße von Sizilien(italienisch Canale di Sicilia). Vom italienischen Festland ist Sizilien durch die Straße von Messina (italienisch Stretto di Messina) getrennt, einer Meerenge, die an der schmalsten Stelle etwa 3 km breit ist. Die Entfernung nach Malta beträgt 95 km, nachTunesien 145 km. Über 80 % der Fläche Siziliens sind Berg- oder Hügelland. Ebene Gebiete gibt es im Süden und im Hinterland von Catania. Im Norden setzen die Monti Peloritani, die Monti Nebrodi und die Monti Madonie die Gebirgskette des Apennin fort. Im Südosten erheben sich die Monti Iblei, im Landesinneren die Monti Erei und die Monti Sicani. Der höchste Berg Siziliens ist der Ätna (3345 m), der zugleich der größte und aktivste Vulkan Europas ist. Weitere aktive Vulkane sind Stromboli und Vulcano auf den im Nordosten vorgelagerten Liparischen Inseln. Der höchste nichtvulkanische Berg ist der Pizzo Carbonara(1979 m) in den Monti Madonie. Der Salso als längster Fluss Siziliens entspringt mit seinem Quellfluss Imera Meridionale in den Monti Madonie. Er mündet nach 144 km bei Licata ins Meer. Die Quelle des 113 km langen Simeto liegt in den Monti Nebrodi, seine Mündung südlich von Catania. Weitere größere Flüsse sind der Platani (84 km) und der Belice(77 km) im Westen der Insel. Besonders bekannt ist der Alcantara (52 km) wegen seiner Schluchten, den Gole dell’Alcantara, die er durch die Lava des Ätna gegraben hat. Der einzig natürliche See ist der Lago di Pergusa im Zentrum der Insel. Er ist vulkanischen Ursprungs und hat eine fast kreisrunde Fläche. Der größte der zahlreichen Stauseen ist der Lago Pozzillo. Die Küste Siziliens erstreckt sich über eine Gesamtlänge von etwa 1000 km. Im Norden und Osten steigt das Land steil aus dem Meer auf. Unterbrochen werden diese Felsküsten von zahlreichen Buchten mit Sandstränden. Gegen Süden hin fällt das Land flach ab und es gibt längere Abschnitte mit Sandstrand. Vor der Nordküste liegen die Äolischen oder Liparischen Inseln (Isole Eolie), im Nordwesten die Insel Ustica. Die Westspitze wird von den Ägadischen Inseln (Isole Egadi) gesäumt. Zwischen der Südküste Siziliens und der tunesischen Küste befinden sich die Insel Pantelleria und die Pelagischen Inseln (Isole Pelagie).

Klima:

Auf Sizilien herrscht mediterranes Klima mit heißem, trockenem Sommer und mildem, feuchtem Winter. An den Küsten betragen die Temperaturen im Sommer durchschnittlich 26 °C, im Winter 10 °C. Im Süden werden durch den aus der Sahara wehenden Scirocco Werte über 40 °C erreicht. Im Inselinneren ist es im Vergleich zu den Küstengebieten etwas kühler. Hier liegen die Durchschnittstemperaturen bei 19 °C im Sommer und 5 °C im Winter. Oberhalb von 2000 m kann es in den Wintermonaten scharfen Frost und Schnee geben.

Hitzerekord:

In Catenanuova wurde laut Agenzia Regionale per i Rifiuti e le Acque – Osservatorio delle Acque am 10. August 1999 mit 48,5 °C die höchste jemals in Europa gemessene Temperatur registriert.

Niederschlag:

Von Mai bis September fällt bis auf kurze Regenschauer kaum Niederschlag. Oktober bis Februar sind die regenreichsten Monate, wobei in den Gebirgen im Norden mehr Niederschlag fällt als in den südlicheren Gebieten. Unter den großen Städten an der Küste ist Messina die niederschlagreichste Stadt. Catania, das im Regenschatten des Ätna liegt, ist die Stadt mit der geringsten Niederschlagsmenge.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
16°C16°C18°C21°C25°C29°C33°C33°C29°C25°C20°C17°C
5°C5°C6°C10°C13°C16°C20°C20°C18°C15°C11°C7°C

Sonnenstunden:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
4 h5 h6 h7 h8 h10 h11 h10 h8 h6 h5 h4 h

 

Sizilien

Landschaft:

  • 25% Gebirgig
  • 62% Hügelland
  • 14% Flachland

Höchster Berg: Ätna (3323 m)

Größter See:

Küstenlinie: 1673 km

Fläche: 25.426 km²

Hauptstadt: Palermo

Wichtigsten Städte:

  • Palermo
  • Monreale
  • Cefalu
  • Messina
  • Taormina
  • Catania
  • Syrakus
  • Agrigent
  • Trapani
  • Cefalu

Kulturelle Zentren:

Agrigento 

Alessandria della Rocca

Barcellona Pozzo di Gotto

Belice

Caltanissetta

Capo d’Orlando

Catania

Catenanuova

Cattolica Eraclea

Cefalú

Enna

Marsala

Mazzarino

Menfi

Messina

Módica

Motta Sant Anastasia

Nicosia

Palermo

Partanna

Piazza Armerina

Ragusa

Syrakus

Taormina

Landschaften:

Alcantara

Alcantara-Schlucht 

Ätna

Altopiano Ragusano

Cassibile

Etna

Isola dei Conigli

Kulturland von Südsizilien

Lago di Pergusa

Lampedusa

Lampione

Linosa

Liparische Inseln

Misilmeri

Monte Pellegrino

Pantelleria

Parco dell’Etna

Riserva Naturale Orientata Capo Gallo

Riserva Naturale orientata dello Zingaro

Riserva Naturale orientata Cavagrande del Cassibile

Riserva Naturale Orientale  Foce del fiume Platani

Rocche del Crasto

Scala dei Turchi

Segesta 

Simeto

Stromboli

Vulcano

Sonstiges:

Artemistempel von Segesta

Flughafen Sigonella

Wassertemperatur:

Das Meer erwärmt sich von 14°C in Januar auf 26°C im Juli und August. Die Wassertemperatur sind unterschiedlich. In Messina erwärmt sich das Wasser im Hochsommer auf 29°C. Die Badesaison geht von Mai-Oktober, aber auch im November kann man noch sehr gut im Meerwasser baden.

Gerade in der Sommerhitze, bietet das Wasser ein Abkühlung, allerdings wird dies auch von den Einheimischen genutzt und somit sind die Strände sehr oft überfüllt. Trotzdem gibt es in Sizilien auch Strände und Badebuchten die fast gar nicht besucht werden.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
14°C14°C15°C17°C21°C24°C26°C26°C24°C22°C19°C16°C

italy-94938_1280

http://pixabay.com/de/italien-sizilien-taormina-%C3%A4tna-94938/