Pozzolengo

Pozzolengo ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 3440 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Provinz Brescia in der Lombardei.

Geographie:

Pozzolengo befindet sich im Moränenbecken des Gardasees. Von Pozzolengo bis Sirmione sind es nur 12 km. Sie liegt in der Provinz Brescia in der Region Lombardei.

Luftlinie:

Gardasee: 4 km

Brescia: 34 km

Geschichte:

Der hübsche Ort befindet sich im Moränenbecken des Gardasees und ist vermutlich eine keltische Gründung (5. Jh. v. Chr.). In der Römerzeit war Pozzolengo eine Verpflegungsstation an einer verkehrsreichen Straße. Das römische Pocelingus wurde von Attila besetzt, bevor er Rom angriff (5 Jh. n. Chr.).

Sehenswürdigkeiten:

Die Abtei S. Vigilio (12. Jh.) wurde von Vallombrosanermönchen errichtet und ist hervorragend erhalten. Von einer hochmittelalterlichen Burg sind Spuren einer Restaurierung aus dem 13. – 15. Jh. erhalten. Sehr interessant die Pfarrkirche San Lorenzo Martire (18 .Jh.), die wertvolle Elemente und Gemälde von Andrea Celesti und Brusasorci enthält und der Palazzo Gelmetti, eine Residenz des 16 Jh.

 

 

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d5/Pozzolengo-Castello.JPG