Pontremoli

Pontremoli ist eine Gemeinde mit 7284 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Massa-Carrara in der Region Toskana in Italien.


Geographie:

Die Gemeinde erstreckt sich über ca. 183 km². Pontremoli ist von großen Höhenunterschieden geprägt, so liegt der Hauptort bei 236 m über NN, der Ortsteil Arzelato dagegen bei 903 m über NN.

Lage:

Sie liegt ca. 160 km nordwestlich von Florenz, ca. 50 km nordwestlich von Massa und 45 km nordwestlich von Carrara in den Apuanischen Alpen. Sie ist die nördlichste Gemeinde der Toskana und liegt an dem Fluss Magra und den Flüsschen Verde und Gordana. Zudem liegt sie an der Via Francigena.

Nachbargemeinden:

Die Nachbargemeinden sind Albareto (PR), Berceto (PR), Borgo Val di Taro (PR), Corniglio (PR), Filattiera, Mulazzo, Villafranca in Lunigiana und Zeri.


Klima:


Sehenswürdigkeiten:

  • Museo delle Statue Stele

    Die Kirche Chiesa di San Giacomo al Campo wurde erstmals 1187 erwähnt.

  • Der Dom Duomo di Pontremoli, auch Concattedrale di Santa Maria del Popolo, wurde 1630 erbaut. Die Fassade wurde von 1878 bis 1881 von Giovanni Pacini und Pasquale Poccianti nach Zeichnungen von Vincenzo Micheli errichtet. Der Dom enthält das Werk Nascita della Vergine von Giovanni Domenico Ferretti.
  • Das Museo delle Statue Stele (Stelenmuseum) zeigt Statuenmenhire der Lunigiana und befindet sich im Castello del Piagnaro. Zu sehen sind unter anderem mehrere weibliche Statuenmenhire.
  • Das Teatro della Rosa wurde 1739 errichtet.