Ponte di Veja

Die Ponte di Veja (deutsch Brücke der Veja) ist ein in den italienischen Monti Lessini bei Giare di Sant’Anna d’Alfaedo in Venetiengelegenes Felsentor. Die Ponte di Veja entstand vor circa 120.000 bis 80.000 Jahren beim Einsturz einer großen Karsthöhle, deren Eingangsbereich als bogenförmige Gesteinsformation stehen blieb. An dem sich im Südwesten der Brücke anschließenden Talkessel und den dort liegenden Felsblöcken aus der Höhlendecke lassen sich die Ausmaße der einstigen Höhle noch heute erahnen. In nordöstlicher Richtung öffnet sich die Ponte di Veja zum Tal Valpantena. Auf dieser Seite hat die Brücke die lichten Maße von 29 Metern Höhe, 47 Metern Weite und 11 Metern Dicke. Auf der gegenüberliegenden Brückenseite sind es 24 Meter Höhe, 52 Meter Weite und 9 Meter Dicke. Der begehbare Teil der Brücke hat eine Breite zwischen 16 und 23 Metern. Sie wird häufig als größte natürliche Steinbrücke Europas bezeichnet, hat jedoch geringere Abmessungen als die Pont d’Arc im Tal der Ardèche in Frankreich.