Ostia

Das XIII. Munizipium Ostia ist eines der 19 Munizipien der Stadt Rom.

Geographie:

Es liegt südöstlich der Mündung des Tiberentlang des Tyrrhenischen Meers. Der Name Ostia leitet sich von lateinisch os„die Mündung“ bzw. von ostium „der Eingang“, womit die Tibermündung gemeint ist, ab.

Klima:

Das Klim ist mediterran mit heißen Sommern und milden Wintern. Die Niederschläge sind semi-arid, d. h. die Winter sind feucht und die Sommer trocken.

Sehenswürdigkeiten:

Im Gebiet von Ostia liegt das Ausgrabungsgelände von Ostia Antica. Der Lido di Ostiaist der meistbesuchte Strand der Römer. Mit der Bahnstrecke Roma-Lido ist der Stadtteil an die Innenstadt angebunden.

Verkehr:

Von 1928 bis zum Zweiten Weltkrieg befand sich an der Tibermündung ein Wasserflugplatz, der zusammen mit den Wasserflugplätzen am Braccianosee, bei Ponte Fratta und Ripetta sowie mit den Flugplätzen Urbe (Littorio), Centocelle und Guidonia als Verkehrsflughafen Roms diente.


 

Lido_di_Ostia_nell_inverno

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ostia_Antica-strada01

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8f/Lido_di_Ostia_nell_inverno.jpg/Haneburger

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6d/Fiumicino_03_(RaBoe).jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/47/Ostia_Antica-strada01.jpg