Naturpark Diaccia Botrona

Der Naturpark Diaccia Botrona erstreckt sich über einen Teil der Ebene zwischen der Stadt Grosseto und dem Küstenort Castiglione della Pescaia.

Geschichte:

Dieses geschützte Gebiet, ein sumpfiges Tal und Überbleibsel der antiken Seen Lago Prile und Lago Preglio, wurde im 18. Jahrhundert von den Lothringern mit Hilf von Kanalsystemen trockengelegt.

Museum über die Trockenlegung:

Die Casa Rosa Ximenes ist eines der Symbole dieser Maßnahmen und heute ein Museum, das die Geschichte der Trockenlegung dokumentiert.

Klima:

Das Klima ist mediterran. Die Winter sind mild und feucht und die Sommer heiß und trocken.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
13°C14°C17°C20°C25°C29°C32°C32°C28°C23°C17°C13°C
4°C4°C6°C8°C12°C16°C18°C19°C16°C13°C9°C5°C

 

Casa_Rossa_Ximenes_e_Diaccia_Botrona_dal_Castello_Castiglione_della_Pescaia

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a7/Casa_Rossa_Ximenes_e_Diaccia_Botrona_dal_Castello_Castiglione_della_Pescaia.jpg/Matteo Vinattieri