Morano Calabro

Morano Calabro ist eine italienische Stadt in der Provinz Cosenza in Kalabrien mit 4576 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015).

Geographie:

Morano Calabro liegt etwa 51 km nördlich von Cosenza am Oberlauf des Flusses Coscile auf einen Hügel.

Nachbargemeinden:

Die Nachbargemeinden sind Castrovillari, Mormanno, Rotonda (PZ), San Basile, Saracena und Viggianello (PZ).

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
9°C10°C14°C17°C21°C25°C28°C28°C25°C20°C14°C11°C
0°C1°C3°C7°C10°C14°C17°C17°C14°C10°C6°C2°C

Sehenswürdigkeiten:

Burg:

Der Ort wird überragt von den Ruinen einer Burg. Diese Burg wurde zur Normannenzeit erbaut und im 16. Jahrhundert wiedererstellt.

San Bernadino:

Die Kirche San Bernadino stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist Teil eines Klosters. Das Kloster wurde 1452 gegründet. Im Inneren befinden sich zahlreiche Kunstgegenstände wie ein Flügelaltar aus dem 15. Jahrhundert.

Magdalenkirche:

Die Magdalenkirche (Collegiata della Maddalena) stammt aus der byzantinischen Epoche. Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert im Barockstil erbaut und Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts umgebaut. Im Inneren sind Gemälde von Antonio Sarnelli und Francesco Lopez zu besichtigen.

Museo di Storia dell’Agricoltura e della Pastorizia:

Das Museo di Storia dell’ Agricoltura e della Pastorizia zeigt eine Sammlung der Landwirtschaft der Umgebung von Morano Calabro.


morano-1767387_1920