Moränenhügel von Ivrea

Die norditalienische Stadt Ivrea wird umgeben von einem Hügelkranz aus Moränenhügeln. Direkt hinter der Stadt erheben sich die Hügel und dahinter die italienischen Alpen. Der Fluss Dora Baltea fliesst durch die Landschaft und dem Becken von Ivrea. Im Norden gräbt sie sich durch die Hügellandschaft und bildet somit eine geographische Verbindung zum Alpenvorland. Im Süden mündet das Becken von Ivrea in die Pianura Padana (Po-Ebene). Die Hügel sind glazialen Ursprungs und stellen die Moränen der letzten Eiszeit dar. Eine vergleichbare Landschaft gibt es nur am Gardasee.

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C6°C10°C16°C21°C24°C27°C25°C22°C15°C10°C6°C
-2°C-1°C3°C8°C12°C16°C18°C17°C14°C8°C4°C0°C