Lago di Garda Vegetation

Rund um den Gardasee prägen mediterrane Gehölze wie Mittelmeer-Zypressen,Oleander, Zedern, Olivenbäume und auchPalmen das Erscheinungsbild. An den sonnenüberfluteten Hängen gedeihen Agaven, Opuntien und Kapersträucher. Berühmt ist der Gardasee auch für seine Orangerien (it. Limonaia), in denen früher Zitronen und Orangen angebaut wurden. Heute werden nur noch einige Limonaien, besonders für die Touristen, bewirtschaftet. Die meisten findet man am Westufer, derRiviera dei Limoni, zwischen Salò und Limone, aber auch eine in Torri del Benaco am Ostufer. Das Ostufer heißtRiviera degli Olivi, da sich an den Hängen des Monte Baldo große Olivenhaine erstrecken.

Vegetationszonen:

Nördlicher Gardasee:

  • Weinfelder
  • Obstbäume ( Zitronen, Orangen)
  • Olivenbäume
  • Zypressen
  • Zedern
  • Palmen
  • Oleander

Klimatabelle:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
6°C9°C15°C18°C22°C26°C29°C27°C24°C18°C12°C8°C
0°C1°C5°C8°C12°C15°C17°C17°C14°C10°C6°C2°C

Zypressen am Nördlichen Gardasee

Mittlerer Gardasee:

  • Zitruspflanzen
  • Zypressen
  • Agaven
  • Palmen
  • Zedern
  • Olivenbäume
  • Oleander
  • Kapernsträucher

Klimatabelle:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
7°C10°C15°C20°C24°C28°C31°C30°C26°C21°C14°C9°C
1°C3°C5°C10°C14°C18°C21°C20°C17°C10°C7°C3°C

Zwischen Oliven- Orangenbäumen, Zypressen, Zedern und Oleander liegt die kleine Halbinsel Punta San Vigilio

 

Südlicher Gardasee:

  • Zitruspflanzen
  • Zypressen
  • Agaven
  • Palmen
  • Zedern
  • Olivenbäume
  • Oleander
  • Kapernsträuchern
  • Opuntien
  • Hibiskus
  • Kakteen

Klimatabelle:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
8°C10°C16°C21°C25°C29°C32°C31°C28°C21°C15°C9°C
3°C4°C6°C11°C15°C19°C22°C21°C18°C12°C8°C4°C

 7678933078_26550f2cd2_o

Monte Baldo:

Für Botaniker ist die Vegetation am geschützten Osthang eine Fundgrube von Arten. Etliche Pflanzenarten kommen in Europa nur hier vor, sind also endemisch, wie z.B. die Monte Baldo-Segge. Das liegt daran, dass der Monte Baldo ein Nunatak ist, also ein Berg, der durch die Eiszeiten hindurch immer aus der Eisdecke herausragte. Er war damit Rückzugsort für Pflanzen und Tiere, die dort als Relikte bis heute überleben konnten oder infolge der Isolation neue Arten bildeten. An seinen Hängen wachsen über 600 verschiedene Pflanzenarten, darunter etliche botanische Raritäten

Klimatabelle:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
6°C9°C11°C14°C18°C22°C25°C25°C22°C18°C13°C11°C
-2°C3°C5°C8°C12°C16°C18°C18°C16°C13°C8°C5°C

Nutzpflanzen rund um den Gardasee:

  • Wein
  • Olivenbäumen (Oliven, Olivenöl)
  • Mais
  • Weizen
  • Obst (Zitronen, Orangen, Grapefruit, Zitrusfrüchte, Äpfel, Birnen, Kiwis)
  • Gemüse (Kohl, Brokkoli, Brokkolo von Torbole, Spargel, Artischocken usw.)

Olivenbaum in der Valténesi

Weinanbau:

  • Weinanbaugebiet Bardolino
  • Weinanbaugebiet Lugana
  • Weinanbaugebiet Valtènesi
  • Weinanbaugebiet Valpolicella
  • Weinanbaugebiet Marzemino
  • Weinanbaugebiet “Terra dei Forti”

Schilf bei Bardolino

Valpolicella

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/88/Gardesana04.jpg

http://farm4.staticflickr.com/3340/3639041633_03ee22a15c_z.jpg

http://farm8.staticflickr.com/7277/7678933078_26550f2cd2_o.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0b/Altissimo.jpg/640px-Altissimo.jpg

http://farm4.staticflickr.com/3134/2589719874_4df7c4ef2b.jpg

http://farm2.staticflickr.com/1005/1183432924_10cf29a4fb.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/09/Grapes_growing_in_Valpolicella.jpg