Isole Tremiti

Die Tremiti-Inseln sind eine Inselgruppe, die in deritalienischen Adria im Bereich der Region Apulien liegt, 12 Seemeilen nördlich der Gargano-Halbinsel und 24 Seemeilen östlich der Küste vor Molise. Der Archipel mit einer Gesamtfläche von etwa drei Quadratkilometern bildet diegleichnamige Gemeinde mit 496 Einwohnern (ISTAT 31. Dezember 2010) und gehört zur Provinz Foggia. Die Gemeinde ist Teil des Nationalparks Gargano. Seit 1989 wurde ein Teil der Gemeinde zum marinen Naturschutzgebiet „Riserva naturale marina Isole Tremiti“ erklärt. Die Inseln bilden einen der wichtigsten touristischen Anziehungspunkte der Region.

San Nicola

Geographie:

Der Archipel besteht aus fünf Inseln. Bewohnt sind lediglichSan Domino und San Nicola. Die Inseln:

  • San Nicola, auf der sich der größte Teil der Einwohner und die bedeutendsten historischen Bauten der Inselgruppe befinden,
  • San Domino, früher „Tremetis“ genannt, ist die größte der Inseln, mit den meisten touristischen Betrieben, dank dem einzigen Sandstrand (Cala delle Arene) der Inselgruppe.
  • Capraia (auch Caprara oder Capperaia), die zweitgrößte Insel, unbewohnt, Teil des Naturschutzgebiets.
  • Pianosa, eine unbewohnte Felsfläche, etwa 20 km von den anderen Inseln entfernt. Sie erhebt sich an der höchsten Stelle nur 15 Meter aus dem Meer. Während starker Stürme wird die Insel von den Wellen manchmal komplett überspült.
  • Il Cretaccio ist ein großes Kalk- und Lehmkliff zwischen San Domino und San Nicola.
  • La Vecchia ist eine kleinere, nahe am Cretaccio gelegene Klippe.

Tremiti

Klima:

Die Inseln haben ein ausgeprägtes mediterranes Klima mit folgenden Charakteristika:

  • Temperatur – milde Winter, heiße Sommer. Eine ausgeprägte sommerliche Trockenperiode fehlt.
  • Niederschläge – gering, als Regen fast ausschließlich im Herbst und Winter (~476 mm mittlerer Jahresniederschlag).
  • Winde – es herrschen Winde aus dem 2. (Levante, Scirocco) und dem 4. Quadranten vor (Poniente, Tramontana,Maestrale).
  • Meer – im Sommer überwiegend ruhig, Sturmflut und Unwetter häufiger im Herbst und Winter.

Klimatabellen:

Nationalpark Gargano:

Die Inselgruppe gehören seit 1991 zum Naturschutzpark Parco Nazionale del Gargano. Die italienischen Nationalparks sind in verschiedene Schutzzonen aufgeteilt. Die Insel Pianosa befindet sich in der höchsten Schutzzone A – der Zugang ist verboten. Teile von Capraia und die Westküste von San Domino gehören der zweithöchsten Schutzzone B an.

 

 2701441792_6311ced475_o

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e2/Tremiti_01.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e4/Tremiti_00.jpg
 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b4/Isole_Tremiti_11.JPG/640px-Isole_Tremiti_11.JPG

http://farm8.staticflickr.com/7315/10325070335_9ea09c07ee_b.jpg

http://images.cdn.fotopedia.com/flickr-99204369-hd.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a6/Isole_Tremiti_01.JPG/640px-Isole_Tremiti_01.JPG

http://farm4.staticflickr.com/3178/2701441792_6311ced475_o.jpg