Grottaferrata

Grottaferrata ist eine italienische Stadt in der Provinz Rom in der Region Latiummit 20.313 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 20 km südöstlich vom Zentrum von Rom entfernt.

Geographie:

Grottaferrata liegt in den Albaner Bergenund gehört zu den Gemeinden derCastelli Romani. Es ist Mitglied derComunità Montana dei Castelli Romani e Prenestini.

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
11°C13°C15°C19°C23°C27°C30°C29°C25°C20°C16°C12°C
3°C4°C5°C9°C12°C15°C18°C17°C15°C11°C8°C4°C
Geschichte:

1004 bekam Nilus von Rossano, ein griechischer Mönch, von Theophylakt II. von Tusculum eine ehemalige römische Villa in seinem Herrschaftsbereich geschenkt. In der Villa befand sich seit dem 5. Jahrhundert ein christlichesOratorium, die sogenannte Crypta Ferrata(eisenbeschlagene Grotte) von der sich der Name Grottaferrata herleitet. Nilus und sein Nachfolger Bartholomäus erbauten in der Ruine das Kloster Santa Maria di Grottaferrata. Nach der Trennung der östlichen und der westlichen Kirche verblieb dieses (bis heute) beim byzantinischen Ritus, unterstand aber weiterhin dem römischen Papst. 1487–1491 ließ der Abt Giuliano della Rovere den Klosterkomplex von Giuliano da Sangallo und Baccio Pontelli festungsartig ausbauen.

 

Sehenswürdigkeiten:

  • Das 1004 gegründete Kloster Santa Maria di Grottaferrata
  • Chiesa del Sacro Cuore
  • Chiesa di San Giuseppe
  • Casa Santa Rosa
  • Palazzo Santovetti
  • Villa von Grottaferrata

Grottaferrata-abbazia01

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e8/Campagna_grottaferrata_01.JPG/640px-Campagna_grottaferrata_01.JPG

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/75/Grottaferrata-abbazia01.jpg