Frosinone

Die Stadt Frosinone ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz (etwa 480.000) Einwohner und hat 50.000 Einwohner.

Geographie:

Frosinone liegt 86 km südöstlich vonRom, 142 km nordwestlich von Neapelund 54 km nordwestlich von Cassino. Die Altstadt von Frosinone liegt auf einem Hügel über dem Tal des Sacco, zwischen den Monti Ernici im Norden und den Monti Lepini im Süden. Sie ist Zentrum der traditionsreichen Landschaft der Ciociaria. In der Umgebung gibt es Weinanbau und Ölbaumkulturen. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Höhe von137 m s.l.m. bis 316 m s.l.m.

Seismische Aktivität:

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 2 (mittel gefährdet).

Stadtteile:

Frosinone besteht aus den drei Stadtteilen

  • Zentrum (Centro)
  • Madonna della Neve, mit den Stadtvierteln nördlich der Via Casilina
  • Frosinone Scalo, das die modernen Quartiere um den Bahnhof in der Ebene umfasst

Nachbargemeinden:

Die Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn: Ferentino, Alatri, Veroli, Torrice, Arnara, Ceccano, Patrica und Supino.

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
11°C12°C15°C19°C24°C28°C32°C32°C26°C21°C15°C11°C
3°C4°C7°C10°C13°C17°C20°C20°C17°C13°C9°C6°C

 

Geschichte:

Die Gegend von Frosinone wurde schon um 500 v. Chr. besiedelt.

Frosinone war, mit dem Namen Frusna, eine der ältesten Städte der Volsker. Mit der endgültigen Unterwerfung dieses Volkes 338 v. Chr. wurde die Stadt Teil des Römischen Reiches. 306 v. Chr. wagte Frusino, wie es nun hieß noch einen Aufstand gegen Rom, der mit der Plünderung der Stadt und der öffentlichen Köpfung der Anführer in Rom endete. In der Spätantike kamen aus Frosinone zwei Päpste, heute die Stadtpatrone. In der Völkerwanderungszeit und im Mittelalter wurde die Stadt mehrfach zerstört, jedoch als wichtige Festung an der Via Latina immer wieder aufgebaut. Die letzte Plünderung fand 1556 durch den Herzog von Alba statt. 1927 wurde es Hauptstadt der neu installierten Provinz Frosinone. Im Zweiten Weltkrieg musste die Stadt nochmals schwere Zerstörungen hinnehmen, so dass Frosinone heute ein weitgehend modernes Stadtbild hat.

 

Sehenswürdigkeiten:

Im Kommunalmuseum kann man frührömische Funde besichtigen.


 

Panorama_Frosinone_edit

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cf/Panorama_Frosinone_edit.jpg