Elvas (Brixen)

Elvas ist eine Fraktion von Brixen in Südtirol, die auf dem von Eisack und Rienz umgrenzten Plateau nördlich des Stadtzentrums liegt. Elvas hat rund 270 Einwohner und befindet sich auf einer Meereshöhe von 814 Metern. Das Dorf ist dank seiner sonnigen Lage von Obstplantagen und Weinreben umgeben und bietet einen Blick auf den Brixner Talkessel und die umliegenden Berge. Zahlreiche prähistorische Funde im Dorf weisen auf eine frühe Besiedlung hin.

Geographie:

Der Ort Elvas liegt oberhalb des Zentralorts Brixen zwischen den Hügeln Schaiders, Guggenkofl, Vogeltenne und Pinazbühel. Das Hochplateau, auf dem sich außer Elvas auch die Ortschaften Natz, Viums, Schabs, Raas und Kranebitt befinden, liegt auf einer Meereshöhe zwischen 800 und 930 Metern.

Geologische Landschaften:

Das Hochplateau ist der Rest eines alten Talbodens, der während der Eiszeiten, vor etwa 16.000 Jahren, durch die Erosionstätigkeit der Flüsse Eisack und Rienz abgetrennt wurde und somit als eine 4,5 km lange und 2,5 km breite Landinsel übrig blieb. Hinweise für die Tätigkeit der Eiszeitgletscher liefern die zahlreichen Rundhöcker mit ihren Gletscherschiffen, wie der Pinatzhügel, der Elvaser Kopf, der Walderer Bühel und der lang gezogene Mooswald, aber auch viele Granitfindlinge, die über die ganze Brixner Gegend verbreitet sind.


Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
2°C5°C10°C14°C19°C22°C25°C23°C21°C14°C7°C3°C
-7°C-5°C-1°C3°C7°C10°C12°C11°C9°C3°C-1°C-5°C

Geschichte:

Elvas wird anlässlich der Weihe der St. Peter- und Pauls-Kirche in „Elfes“ in Aufzeichnungen des Augustinerchorherrenstifts Neustift bei Brixen aus dem Jahr 1077 ersturkundlich genannt.


Blick von Elvas auf den Talkessel von Brixen und auf die Stadt Brixen