Duomo nuovo

 Im Rahmen der barocken Bautätigkeiten des 17. Jahrhunderts wurde die Sommerkathedrale abgerissen. An ihrer Stelle erstand der Neue Dom, dessen Bau 1604 begonnen und erst 1825 beendet wurde. Eine große, mit Kupferplatten gedeckte, durch deutlich hervortretende Stege in acht Segmente unterteilte Kuppel mit einer durchfensterten, ebenfalls überkuppelten Laterne, die der Architekt Marchese Luigi Cagnolaentwarf, einer der führenden Klassizisten in Mailand, erhebt sich über der imposanten Fassade aus hellem Botticino, einem Kalkstein. Im kreuzförmigen Innenraum sind zahlreiche Kunstwerke zu finden, wenn auch nicht immer von bedeutendem künstlerischem Rang.

576px-Duomo_brescia_retro

745px-Interier_Duomo_Nuovo

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f1/Duomo_brescia_retro.jpg/576px-Duomo_brescia_retro.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/67/Interier_Duomo_Nuovo.jpg/745px-Interier_Duomo_Nuovo.jpg