Ussel

Burg Ussel (französisch Château d’Ussel, italienisch Castello di Ussel) ist eineHöhenburg, die über Châtillon im Aostatal in Italien auf einem an drei Seiten steil abfallenden Felssporn thront. Die Burg wurde um 1350 von Ebalo (Yblot) II. di Challant errichtet,[1] die Grafen Challant und das Haus Savoyen waren abwechselnd die Besitzer. Zuletzt diente sie als Gefängnis, danach verfiel die Burg. Im 19. Jahrhundert bereits zur Ruine verkommen, wurden im 20. Jahrhundert umfangreiche Erhaltungsarbeiten durchgeführt. Die ältesten Teile derspätmittelalterlichen Burg […]

Castello Scaligero di Lazise

Diese wurde gegen Ende des 9. Jahrhunderts zur Verteidigung gegen die Hunnenplage erbaut. Mehrere Umbauten sowie zusätzliche Festigungswerke folgten. Die Scaliger-Burg zählt zu den besterhaltenen Festungsanlagen am Gardasee. Bau: Charakteristisch ist der viereckige Grundriss des sechstürmigen Scaligerkastells. Neben seinen fünf etwas kleineren Türmen besteht es aus einem mächtigen Hauptturm, dem (mastio). Lage: Der Burgkomplex befindet sich im […]

Castel del Monte

Eine anderen Abstecher führt von Barletta über Andrea zum 28 km entfernten Castel del Monte, der sicher eindrucksvollsten mittelalterlichen Burg Süditaliens. Weiterhin sichtbar überragt das aus hellem Kalkstein in 540 m Höhe erbaute Kastell die kahlen Hügellandschaft der Murgia. Kaiser Friedrich II. ließ es ab 1240 erbauen. Die wuchtige, von acht Türmen umschlossene Anlage war […]