Naturpark Diaccia Botrona

Der Naturpark Diaccia Botrona erstreckt sich über einen Teil der Ebene zwischen der Stadt Grosseto und dem Küstenort Castiglione della Pescaia. Geschichte: Dieses geschützte Gebiet, ein sumpfiges Tal und Überbleibsel der antiken Seen Lago Prile und Lago Preglio, wurde im 18. Jahrhundert von den Lothringern mit Hilf von Kanalsystemen trockengelegt. Museum über die Trockenlegung: Die […]

Riserva naturale orientata Cavagrande del Cassibile

Das Riserva Naturale orientata Cavagrande del Cassibile ist ein Naturschutzgebiet im Südosten Siziliens in der Provinz Syrakus. Geographie: Knapp zehn Kilometer nördlich der Stadt Avola liegt das vom Fluss Cassibile ca. 250 Meter tief in einen Ausläufer der Monti Iblei geschnittene Tal Cavagrande, ein Canyon von ca. 10 Kilometer Länge mit ost-westlichem Verlauf. Der Fluss […]

Riserva naturale Pineta di Santa Filomena

Das „Riserva naturale Pineta di Santa Filomena“ ist ein 20 ha großes Naturschutzgebiet in der Nähe der Städte Pescara und Montesilvano. In diesem seit 1977 unter Naturschutz stehenden Gebiet sind viele in Mittelmeer-Regionen typische Pflanzenarten zu finden, da die großen durch Erosionen gebildeten Bodenfalten keine andere Vegetation zulassen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/15/Pescara_Riserva_naturale_Pineta_di_Santa_Filomena03.JPG/Freegiampi

Riserva naturale orientata Foce del fiume Platani

Die Mündung des Flusses Platani ist ein Naturreservat. 1984 wurde es geschützt um de Vogelwelt zu erhalten. Landschaft: Das Naturschutzgebiet hat eine Fläche von 206 ha. Der Fluss Platani fließt durch das Schutzgebiet. Es liegen zwei Orte im Territorium: Ribera und Cattolica Eraclea. In der trockenen Landschaft, wird das Schutzgebiet auch die „Oase“ genannt. Das […]

Riserva naturale regionali Valle dell’Inferno e Bandella

Das Riserva naturale regionali Valle dell’Inferno e Bandella, ist ein Naturreservat. Der Arno durchfließt das Valle dell’Inferno e Bandella. Das Reservat liegt zwischen Florenz und Arezzo. Landschaft: Das Gebiet ist ein Sumpfgebiet. Der Arno wurde hier aufgestaut, um Strom zu erzeugen. Der See hat eine artenreiche Fauna (Fische, Amphibien, Wirbellose), allerdings nicht so artenreich, wie das restliche […]

Parco regionale dei Colli Euganei

Der Parco regionale dei Colli Euganei (deutsch Regionalpark der Euganeischen Hügel) ist einer der fünf in der Region Venetien ausgewiesenen Regionalparks in Italien; ein italienischer Regionalpark kommt in Ziel und Zweck etwa dem eines deutschenNaturparks gleich. Er befindet sich in der Provinz Padua. Der Park wurde mit dem Regionalgesetz Nr. 38 am 10. Oktober 1989 eingerichtet und umfasst 15 Gemeinden. Die besondere Landschaft, geologische Formation, Flora […]

Pineta di Classe

Das Naturschutzgebiet Pienta di Classe, etwa 5 km von Sant‘Apollinare entfernt, ist der Rest eines berühmten, durch Forstung und Brände jedoch zwischenzeitlich stark gelichteten Pinienwaldes. Nicht sehr westlich folgt „Mirabilandia“ einer der größten Freizeitparks Italiens. Die Badeorte zeihen sich von Casal Borsetti bis zum Lido di Savio kurz vor Milano Marattima. Sie entstanden größtenteils in […]

Oasi di Bolgheri

Die Oasi di Bolgheri sind ein privates Naturschutzgebiet und Teil der Tenuta San Guido in Bolgheri (Ortsteil der Gemeinde Castagneto Carducci), Provinz Livorno, Italien. Der Marchese Mario Incisa della Rocchetta stellte 1959 dieses etwa 500 Hektar große Gebiet als erstes Naturschutzgebiet Italiens dem WWF Italien zur Verfügung. Das Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung wird von November bis Mai von Tausenden von Wasservögeln besiedelt. Unter anderem nisten hier Zwergtaucher, Purpurreiher, zahlreiche Entenarten und das Blässhuhn, außerdem machen viele Zugvögel halt, zum Beispiel der Silberreiher, […]

Parco Castel Fusano

Der südwestliche Teil der Zone wird vom Naturpark Pineta di Castel Fusano, der größten Grünzone im Stadtgebiet von Rom eingenommen. Er steht seit 1980 unter Naturschutz und ist seit 1996 Teil der Riserva naturale Litorale romano (Naturschutzgebiet der Küste von Rom). Der Park ist mit der am Mittelmeer typischen Macchie bedeckt. Seit dem 18. Jahrhundert wurde das Territorium mitPinien und Steineichen aufgeforstet. Größere […]

Parco delle Cascate

Schönes Ausflugsziel in den dicht bewaldeten Lessinischen Bergen jenseits der Etsch, vom südöstlichen Gardasee aus in einer bequemen Tagestour über Bussolengo zu machen. Die Berglandschaft schließt sich nördlich ans große Weinbaugebiet Valpolicella an, wo man die Spitzenweine Amarone und Recioto verkosten und erwerben. Lage: Molina ist ein mittelalterliches Dorf in der Provinz Verona und jenseits […]

Parco del Mincio

Das Schutzgebiet wurde von der Region Lombardei im Jahr 1984 gegründet (8. September 1984 LR 47) und umfasst das Gebiet der 13 Lombard Gemeinden, die entlang des Flusses Mincio, Abgang des Gardasees. Das Wasser des Flusses hat eine Länge von ca. 73 km, aus dem Garda an der Stadt von Peschiera del Garda (VR), in das Hoheitsgebiet von Mantua […]

Riserva naturale orientata Capo Gallo

Riserva Naturale Orientata Capo Gallo ist ein Naturschutzgebiet in der Provinz Palermo an der Nordküste Siziliens. Geographie: Das Naturschutzsgebiet befindet sich am Capo Gallonordwestlich von Palermo zwischen den VorstädtenMondello und Sferracavallo und erstreckt sich über einen Teil des Rückens des Monte Gallo, den Abhang des Vorgebirges sowie den Küstenstreifen. Insgesamt umfasst das Naturschutzgebiet eine Fläche von 585,83 ha. Davon gehören 484,37 ha zur Zone A (streng geschützter Bereich) […]

Riserva naturale orientata dello Zingaro

Das Naturreservat Zingaro (Riserva Naturale orientata dello Zingaro) ist ein regionalesNaturreservat in der Provinz Trapani im NordwestenSiziliens. Als in den 1980er Jahren der Bau einer Autostraße entlang einer der landschaftlich schönsten Küstenstrecken von Castellammare del Golfo bis San Vito lo Capo geplant war, gab es erhebliche Bürgerproteste. Die Regierung lenkte daraufhin ein und errichtete Zingaro als erstes Naturreservat Siziliens. Das Reservat umfasst 1600 ha und […]