Golf von Neapel Wassertemperatur

Die niedrigste Wassertemperatur liegt zwischen 12°C und 14°C. Im Sommer steigen die Temperaturen zwischen 25°C und 26°C an. Die Badesaison beginnt Ende Mai und endet Ende Oktober, Wassertemperatur: Capri: Castellammare di Stabbia: Ischia: Neapel: Procida: Sorrento:  

Neapel Wassertemperatur

Die Temperatur des Wasser im Golf von Neapel sinkt nie unter 14°C. Im Sommer steigt die Temperatur auf 25°C. Wassertemperatur:  

Apuanische Riviera Wassertemperatur

Das Klima der Apuanischen Riviera ist mild. Die tiefste Wassertemperatur wird im Januar und Februar erreicht und liegt nie unter 14°C. Im Sommer kann das Wasserthermometer über 25°C steigen. Wassertemperatur:  

Provinz Livorno

Die Provinz Livorno (italien. Provincia di Livorno) ist eine Provinzder italienischen Region Toskana und hat 20 Gemeinden mit 337.951 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Geographie: Zur Provinz gehören die Inseln Gorgona, Capraia, Elba, Pianosaund Montecristo des Toskanischen Archipels. Der einzige größere Fluss ist die Cecina. Lage: Die Hauptstadt ist Livorno. Die Provinz grenzt im Norden und Osten an die Provinz Pisa, im Süden an die Provinz Grosseto und im Westen an das Tyrrhenische Meer. Landschaft: […]

Apuanische Riviera

Die Apuanische Riviera umfasst das Gebiet von Carrara und Massa, im Süden, hinter Forte dei Marmi bis Viareggio, schließt sich die Versilia an. Der Landstrich ist klimatisch verwöhnt, denn die fast 2000 m hohen Apuanischen Alpen schirmen die kalten Nordwinde ab: Im Winter liegt die Durchschnittstemperatur bei ca. 10°C.   Kulturelle Zentren: Luni: Nur wenig […]

Provinz Massa-Carrara

Die Provinz Massa-Carrara (italien. Provincia di Massa-Carrara) ist die nördlichste Provinz der italienischen RegionToskana mit der Hauptstadt Massa. Sie hat 197.722 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), die in 17 Gemeinden auf einer Fläche von 1.156 km² leben. Sie grenzt im Westen an das Tyrrhenische Meer und an Ligurien(Provinz La Spezia), im Norden an Emilia-Romagna (Provinz Parma und Provinz Reggio Emilia) und im Osten an dieProvinz Lucca. Von 1938 bis 1946 hieß […]

Golfo Aranci

Golfo Aranci ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2429 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Sassari auf Sardinien. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 13,5 Kilometer nordöstlich von Olbia und etwa 43,5 Kilometer ostnordöstlich von Tempio Pausania an der Küste des Tyrrhenischen Meeres. Natur: In der Umgebung befinden sich einige Naturschönheiten: Capo Figari Isola […]

Lago di Massaciuccoli

Der Lago di Massaciùccoli ist der größte See in der Toskana. Fast alpenländisch. Auf der glatten Wasseroberfläche spiegelt sich das Apuanische Gebirge. Der sichte, maximal 4 m tiefe und von einen dichten Schilfgürtel umsäumte, See ist ein ideales Nistgebiet für Wasservögel aller Art. Zu dem sind in der Gegend um Torre del Lago viele Blumenzüchter zugange, die den Markt vor […]

Marta

Der Marta ist ein italienischer Fluss im Nordwesten der Region Latium.  In der Antike hieß der Fluss Larthe. Verlauf: Er entwässert den Bolsenasee bei der Ortschaft Marta und mündet nach 54 km bei Tarquinia in das Tyrrhenische Meer. Zuflüsse: Seine Zuflüsse sind die Bäche Catenaccio und Traponzo. Er durchfließt die Gemeinden Marta, Tuscania und Tarquinia. Klima: Das Klima am Flusslauf des Marta ist mediterran geprägt. Marta: […]

Cilento

Das Gebiet Cilento liegt in der Region Kampanien (Provinz Salerno), im Süden Italiens. 1991 wurden bedeutende Teile des Gebietes zum Nationalpark (Nationalpark Cilento und Vallo di Diano), 1998 zum UNESCO-Welterbe der Menschheit erklärt. Geographie: Zwischen Paestum im Norden, Sapri im Süden und dem Diano-Tal im Osten erstreckt sich das reizvolle Cilento-Gebiet: mit rund 100 km […]

Wasserhosen vor Elba am 29.10.15

Vor der Küste der italienischen Mittelmeerinsel Elba wirbelte am 29.10.15 eine kräftige Wasserhose. Diese entstand im Zusammenhang mit kräftigen Gewittern. Schuld an Blitz und Donner hatte ein kräftiges Tief, welches zu dieser Zeit über Italien seine Kreise dreht.  

Roma Wassertemperatur

Die Stadt Roma liegt nicht am Tyrrhenischen Meer, aber einige Vororte und Vorstädte liegen an der Römischen Küste. Im Sommer strömen riesige Massen an den Stränden, um in den angenehmen Fluten zu baden. Im Hochsommer hat das Meer eine Wassertemperatur von 25°C. Die Römer fliehen vor der glühenden Hitze in der Stadt und befinden sich […]

Palermo Wassertemperatur

Von Mai bis November kann man im Meer wunderschön baden, bei warmen Wassertemperaturen, dennoch kann es in November das Meerwasser etwas kühl sein. Die Temperaturen reichen von 14°C bis 26°C. Die niedrigste Wassertemperatur herrscht im Januar und Februar bei 14°C, sonst ist die Wassertemperatur das ganze Jahr über 15°C. Die wärmste Wassertemperatur herrscht im Juli […]

Cagliari Wassertemperatur

Die Wassertemperatur in Cagliari liegt zwischen 13°C und 25°C. In besonders heißen trockenen Sommern kann die Wassertemperatur über 26°C steigen, vor allem in flachen Küstengewässern. Die niedrigste Wassertemperatur herrscht in den Monaten Januar, Februar und März bei 13°C. Die wärmste Wassertemperatur herrscht in den Monaten Juli und August bei 25°C. In den Monaten Mai – […]

Landschaft der Molise

Südlich der Abruzzen schließt die Landschaft Molise an. Ihre höchst reizvolle Bergwelt mit wildromantischen Tälern und tiefen Wäldern, in denen angeblich noch Wölfe leben, reicht vom stark verkarsteten Kalkgebirge des Apennino Neapolitaner bis zur Adriaküste hinunter. Wichtigster  Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, die in erster Linie Getreide, Obst und Wein kultiviert. Hauptort der Region ist Campobasso, […]

Kalabrien Landschaft

Kalabrien grenzt im Norden an die Basilicata, im Westen an das Tyrrhenische Meer und im Süden und Osten an das Ionische Meer. Küste: Die Küste erstreckt sich 780 km. Die Straße von Messina trennt Kalabrien von der Insel Sizilien. Küsten: Kalabrische Küste Straße von Messina   Gebirge: Kalabrien ist fast vollständig von Gebirgszügen bedeckt. Im […]

Ponza Klima

Das Klima in Ponza ist mediterran. Mit Winterfeuchte (humid) und Sommertrockenheit (arid). Die Niederschläge summieren sich jährlich auf 632 mm. Der trockenste Monat st der Juli mit 6 mm und der wasserreichste Monat ist der November mit 110 mm. Durchschnittlich gibt es 71 Regentage. Das ganze Jahr über gibt es keinen Frost. Der Mittelwert der […]

Massa-Carrara Klima

Das Klima in Massa-Carrara ist mediterran. Mit milden Wintern und heißen Sommern. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 15°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 7°C und der heißeste Monat ist der Juli und der August mit 23°C. Das Wasser erwärmt sich im Sommer bis zu 25°C. Die tiefste jährlich Wassertemperatur beträgt 14°C. Klimatabellen: Lufttemperaturen: Sonnenstunden: […]

Ostia

Das XIII. Munizipium Ostia ist eines der 19 Munizipien der Stadt Rom. Geographie: Es liegt südöstlich der Mündung des Tiberentlang des Tyrrhenischen Meers. Der Name Ostia leitet sich von lateinisch os„die Mündung“ bzw. von ostium „der Eingang“, womit die Tibermündung gemeint ist, ab. Klima: Sehenswürdigkeiten: Im Gebiet von Ostia liegt das Ausgrabungsgelände von Ostia Antica. Der Lido di Ostiaist der meistbesuchte Strand der Römer. Mit der Bahnstrecke Roma-Lido ist […]

Lido di Ostia

Lido di Ostia (auch Ostia Lido oder Lido di Roma) ist ein Vorort von Rom, am Tiber und dem Tyrrhenischen Meer gelegen. Er gehört zum XIII Munizipium Ostia. Geographie: Lido di Ostia liegt ca. 28 km südwestlich des römischen Stadtzentrums am Tyrrhenischen Meer. Im Norden befindet sich die Tibermündung und bildet die Abgrenzung zur Stadt Fiumicino. Im Süden befindet sich der unter Naturschutz gestellte Naturpark von Castel Fusano und […]

Golf von Neapel

Der Golf von Neapel (ital.Golfo di Napoli) ist eine Meeresbucht an der Westküste des südlichenItalien. Auf etwa 30 km Länge schneidet er ca. 15 km ins Festland ein. Geographie: Um den Golf von Neapelliegen – im Uhrzeigersinn von Nordwesten nach Südosten – die Ruinen der antiken Römerstadt Baiae, die Stadt Pozzuoli mit denPhlegräischen Feldern, die Großstadt Neapel, derVesuv mit den Ausgrabungen der antiken Städte Pompeji undHerculaneum, schließlich die Orte Torre del […]

Top-Reiseiziele in der Basilicata

Hier sind die Top-Reiseziele der Region Basilicata. Top-Reiseziele: Stigliano: Stigliano ist eine Gemeinde in der Provinz Matera in der italienischen Region Basilika. Sehenswert in Stigliano ist die Kirche Sant’Antonio aus den 15. bis 17. Jahrhundert.   Matera: „Sassi“ genannte Wohnhöhlen mit später vorgebauten Fassaden und zahlreiche in den Tuffhang gegrabene Kapellen und Säle aus dem frühen Mittelalter haben den pittoresken […]

Golf von Policastro

Der Golf von Policastro ist eine Bucht imTyrrhenischen Meer, im Süden Italiens. Der Name der Bucht leitet sich von dem OrtsteilPolicastro Bussentino von Santa Marina ab.  Lage: Der Golf dehnt sich über die Provinzen Salerno, Potenza und Cosenza aus, die Bestandteile der Regionen Kampanien,Basilicata und Kalabrien sind. Orte: Die größten Orte sind Sapri (SA) in Kampanien, Maratea (PZ) in Basilicata sowiePraia a Mare und Scalea (CS) in Kalabrien. Ein Teil der Bucht gehört zum Nationalpark Cilento und Vallo di Diano. Klima: […]

Volturno

Der Volturno ist ein Fluss in Mittelitalien. Er entspringt in der Region Molise beiRocchetta a Volturno und mündet nach einer Länge von etwa 175 Kilometern nordwestlich von Neapel bei Castel Volturno in den Golf von Gaeta in dasTyrrhenische Meer. Ab Capua ist der Volturno schiffbar. Am 1. Oktober 1860 fand an seinen Ufern die Schlacht am Volturno statt. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d2/Volturno-Bridge.JPG  

Parco Castel Fusano

Der südwestliche Teil der Zone wird vom Naturpark Pineta di Castel Fusano, der größten Grünzone im Stadtgebiet von Rom eingenommen. Er steht seit 1980 unter Naturschutz und ist seit 1996 Teil der Riserva naturale Litorale romano (Naturschutzgebiet der Küste von Rom). Der Park ist mit der am Mittelmeer typischen Macchie bedeckt. Seit dem 18. Jahrhundert wurde das Territorium mitPinien und Steineichen aufgeforstet. Größere […]

4. Tag Ostia

Ostia: Es liegt südöstlich der Mündung des Tiber entlang des Tyrrhenischen Meers. Der Name Ostia leitet sich von lateinisch os „die Mündung“ bzw. von ostium„der Eingang“, womit die Tibermündung gemeint ist, ab. Ostia hat 200.114 Einwohner (2006) auf 150,64 km². Es teilt sich in folgende Ortsteile auf. Im Gebiet von Ostia liegt das Ausgrabungsgelände von Ostia Antica. DerLido di Ostia ist der meistbesuchte Strand der […]

Isola d´Ischia

Oleander, Olivenhaine und heiße Quellen: Ischia ist ein Paradies für Erholungsuchende. Vorbei an duftenden Gewürzsträuchern, Weinbergen und Obstgärten kann man genussvoll und ohne Anstrengung die Insel erkunden, die natürlichen Thermalanlagen locken mit idyllischen Badelandschaften, die heimische Gastronomie mit leckerer mediterraner Küche. Isola Verde: Isola Verde, grüne Insel, wird Ischia gerne genannt. In der Tat ist […]

Tyrrhenisches Meer

Das Tyrrhenische Meer ist ein Teil des Mittelmeeres. Es liegt westlich der Apenninhalbinsel zwischen den InselnSardinien, Korsika und Sizilien. Nördlich schließt sich dasLigurische Meer, südlich das offene Mittelmeer und im Osten das Ionische Meer an. Der Name entstand aus der griechischen Bezeichnung Τυρρηνοί (Tyrrhenoí) für dieEtrusker, die auf dem angrenzenden Festland siedelten. Das Meer liegt über einem komplexen plattentektonischenSystem und ist erdgeschichtlich jung. Vulkanismus prägte Küsten und Inseln. Ozeanische Erdkruste bildet […]