Golf von Neapel Wassertemperatur

Die niedrigste Wassertemperatur liegt zwischen 12°C und 14°C. Im Sommer steigen die Temperaturen zwischen 25°C und 26°C an. Die Badesaison beginnt Ende Mai und endet Ende Oktober, Wassertemperatur: Capri: Castellammare di Stabbia: Ischia: Neapel: Procida: Sorrento:  

Neapel Wassertemperatur

Die Temperatur des Wasser im Golf von Neapel sinkt nie unter 14°C. Im Sommer steigt die Temperatur auf 25°C. Wassertemperatur:  

Apuanische Riviera Wassertemperatur

Das Klima der Apuanischen Riviera ist mild. Die tiefste Wassertemperatur wird im Januar und Februar erreicht und liegt nie unter 14°C. Im Sommer kann das Wasserthermometer über 25°C steigen. Wassertemperatur:  

Italienische Riviera Wassertemperatur

Die Italienische Riviera (Golf von Genua) hat ein sehr mildes Klima. Die Wassertemperaturen sind typisch für die Tyrrhenische See. Die Tiefsttemperatur beträgt nie unter 12°C und im Sommer steigt die Wassertemperatur auf ca. 25°C. Wassertemperaturen: Albenga: San Remo: Savona: Genua: Cinque Terre: La Spezia:

Malta

Der kleine Archipel mit der Hauptinsel Malta liegt südlich von Sizilien zwischen den Kontinenten Europas und Afrika. Während in Maltas hügeligem Südosten die Küste teilweise steil ins Meer abfallen, bleibt der Nordwesten flach. Zum begehrten Urlaubsziel wurde Malta dank des beständig schönen Wetters zwischen Mai und September, aber auch wegen der Kulturschätze aus der Epoche […]

Provinz Livorno

Die Provinz Livorno (italien. Provincia di Livorno) ist eine Provinzder italienischen Region Toskana und hat 20 Gemeinden mit 337.951 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Geographie: Zur Provinz gehören die Inseln Gorgona, Capraia, Elba, Pianosaund Montecristo des Toskanischen Archipels. Der einzige größere Fluss ist die Cecina. Lage: Die Hauptstadt ist Livorno. Die Provinz grenzt im Norden und Osten an die Provinz Pisa, im Süden an die Provinz Grosseto und im Westen an das Tyrrhenische Meer. Landschaft: […]

Apuanische Riviera

Die Apuanische Riviera umfasst das Gebiet von Carrara und Massa, im Süden, hinter Forte dei Marmi bis Viareggio, schließt sich die Versilia an. Der Landstrich ist klimatisch verwöhnt, denn die fast 2000 m hohen Apuanischen Alpen schirmen die kalten Nordwinde ab: Im Winter liegt die Durchschnittstemperatur bei ca. 10°C.   Kulturelle Zentren: Luni: Nur wenig […]

Monterosso al Mare

Monterosso al Mare ist ein italienisches Fischerdorf an derligurischen Küste. Geographie: Es ist mit 1464 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) der größte Ort der Cinque Terre und Teil des gleichnamigen Nationalparks an der ligurischen Küste (Riviera di Levante) zwischen La Spezia und Sestri Levante. Monterosso ist das nördlichste der fünf Dörfer, die alle an einem rund 12 km langen Küstenstreifen liegen. Landschaft: Monterosso erstreckt […]

Provinz Massa-Carrara

Die Provinz Massa-Carrara (italien. Provincia di Massa-Carrara) ist die nördlichste Provinz der italienischen RegionToskana mit der Hauptstadt Massa. Sie hat 197.722 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015), die in 17 Gemeinden auf einer Fläche von 1.156 km² leben. Sie grenzt im Westen an das Tyrrhenische Meer und an Ligurien(Provinz La Spezia), im Norden an Emilia-Romagna (Provinz Parma und Provinz Reggio Emilia) und im Osten an dieProvinz Lucca. Von 1938 bis 1946 hieß […]

Golfo Aranci

Golfo Aranci ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2429 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Sassari auf Sardinien. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 13,5 Kilometer nordöstlich von Olbia und etwa 43,5 Kilometer ostnordöstlich von Tempio Pausania an der Küste des Tyrrhenischen Meeres. Natur: In der Umgebung befinden sich einige Naturschönheiten: Capo Figari Isola […]

Lago di Massaciuccoli

Der Lago di Massaciùccoli ist der größte See in der Toskana. Fast alpenländisch. Auf der glatten Wasseroberfläche spiegelt sich das Apuanische Gebirge. Der sichte, maximal 4 m tiefe und von einen dichten Schilfgürtel umsäumte, See ist ein ideales Nistgebiet für Wasservögel aller Art. Zu dem sind in der Gegend um Torre del Lago viele Blumenzüchter zugange, die den Markt vor […]

Marta

Der Marta ist ein italienischer Fluss im Nordwesten der Region Latium.  In der Antike hieß der Fluss Larthe. Verlauf: Er entwässert den Bolsenasee bei der Ortschaft Marta und mündet nach 54 km bei Tarquinia in das Tyrrhenische Meer. Zuflüsse: Seine Zuflüsse sind die Bäche Catenaccio und Traponzo. Er durchfließt die Gemeinden Marta, Tuscania und Tarquinia. Klima: Das Klima am Flusslauf des Marta ist mediterran geprägt. Marta: […]

Cilento

Das Gebiet Cilento liegt in der Region Kampanien (Provinz Salerno), im Süden Italiens. 1991 wurden bedeutende Teile des Gebietes zum Nationalpark (Nationalpark Cilento und Vallo di Diano), 1998 zum UNESCO-Welterbe der Menschheit erklärt. Geographie: Zwischen Paestum im Norden, Sapri im Süden und dem Diano-Tal im Osten erstreckt sich das reizvolle Cilento-Gebiet: mit rund 100 km […]

Giulianova

Giulianova ist eine Stadt mit 23.949 Einwohnern in der italienischen Provinz Teramo in der Region Abruzzen. Geographie: Der moderne Teil des Orts (Giulianova Lido) hat sich entlang der adriatischen Küste, zwischen den Mündungen der Flüsse Salinello und Tordino, ausgedehnt. Der breite Strand mit den zahlreichen Strandbädern und dem Touristenhafen liegt zwischen den Mündungen der beiden […]

Nördliche Lagune von Venedig

Sanft und träge erscheint das Wasser der Lagune. An sonnigen Tagen schimmert es perlmuttfarben, frühmorgens und spätabends, wenn das Licht in flachem Winkel einfällt, bekommt es einen Goldglanz. Die Inseln liegen wie Flöße im Wasser, aus der bunten Linie der Bebauung ragen nur die Kirchtürme wie Masten in den Himmel. Aus den Inseln entstand einst […]

Wasserhosen vor Elba am 29.10.15

Vor der Küste der italienischen Mittelmeerinsel Elba wirbelte am 29.10.15 eine kräftige Wasserhose. Diese entstand im Zusammenhang mit kräftigen Gewittern. Schuld an Blitz und Donner hatte ein kräftiges Tief, welches zu dieser Zeit über Italien seine Kreise dreht.  

Riviera delle Palme

Die Palmenriviera (italienisch: Riviera delle Palme) ist der ligurische Küstenabschnitt der Riviera di Ponente, welcher sich von Varazze bis nach Laigueglia erstreckt. Politisch liegt die Palmenriviera in der Provinz Savona. Die Palmenriviera besitzt weite Sandstrände im Wechsel mit Felsküstenabschnitten. Die Hügellandschaft des Binnenlandes kommt bis auf wenige Hundert Meter an das Ligurische Meer heran. Küste: […]

Roma Wassertemperatur

Die Stadt Roma liegt nicht am Tyrrhenischen Meer, aber einige Vororte und Vorstädte liegen an der Römischen Küste. Im Sommer strömen riesige Massen an den Stränden, um in den angenehmen Fluten zu baden. Im Hochsommer hat das Meer eine Wassertemperatur von 25°C. Die Römer fliehen vor der glühenden Hitze in der Stadt und befinden sich […]

Taranto Wassertemperatur

Die Wassertemperatur in Taranto liegt zwischen 14°C und 28°C. Die tiefste Wassertemperatur beträgt 14°C un die höchste 28°C. Das Wasser hat von Mai bis Oktober eine Wassertemperatur über 20°C. Wassertemperatur:  

Reggio Calabria Wassertemperatur

Die Wassertemperaturen in Reggio Calabria reichen von 15°C in Januar bis auf 29°C in August. Dies ergibt eine jährliche Durchschnittstemperatur von 21°C. Die Wassertemperaturen steigen im Sommer deswegen so hoch, weil die Wassertiefe in der Straße von Messina, sehr flach ist. Dort wärmt sich das Wasser schneller auf, als imoffenen Meer. Von Mai bis November hat […]

Palermo Wassertemperatur

Von Mai bis November kann man im Meer wunderschön baden, bei warmen Wassertemperaturen, dennoch kann es in November das Meerwasser etwas kühl sein. Die Temperaturen reichen von 14°C bis 26°C. Die niedrigste Wassertemperatur herrscht im Januar und Februar bei 14°C, sonst ist die Wassertemperatur das ganze Jahr über 15°C. Die wärmste Wassertemperatur herrscht im Juli […]

Cagliari Wassertemperatur

Die Wassertemperatur in Cagliari liegt zwischen 13°C und 25°C. In besonders heißen trockenen Sommern kann die Wassertemperatur über 26°C steigen, vor allem in flachen Küstengewässern. Die niedrigste Wassertemperatur herrscht in den Monaten Januar, Februar und März bei 13°C. Die wärmste Wassertemperatur herrscht in den Monaten Juli und August bei 25°C. In den Monaten Mai – […]

Ferrareser Adriaküste und Hinterland

Schon immer bestimmte das „Wasser“ das Geschieht dieser weiten Flur, heute sind es die Flüsse Reno und Po. Hier verzweigt sich der Po, in ein vielarmiges Delta. In den Tälern von Campotto, Bassarone und S. Agata haben sich die einstmaligen großen Ferrareser Sümpfe erhalten können. Viele Vogelarten und Wasserpflanzen sind in diesen Lagunen heimisch. Ferrara: […]

Landschaft der Molise

Südlich der Abruzzen schließt die Landschaft Molise an. Ihre höchst reizvolle Bergwelt mit wildromantischen Tälern und tiefen Wäldern, in denen angeblich noch Wölfe leben, reicht vom stark verkarsteten Kalkgebirge des Apennino Neapolitaner bis zur Adriaküste hinunter. Wichtigster  Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, die in erster Linie Getreide, Obst und Wein kultiviert. Hauptort der Region ist Campobasso, […]

Blumenriviera

Der Abschnitt der Riviera in der Gegend um Sanremo und Bordighera trägt wegen der charakteristischen Blumenfelder und Blumenmärkte die Bezeichnung Blumenriviera (Riviera dei Fiori). Heute wird das Bild der Blumenriviera auch durch Gewächshäuser geprägt. Geschichte: Der französischen Schriftsteller Alphonse Karr (1808–1890) wurde wegen seiner revolutionären Schriften aus Frankreich verbannt und lebte im damals italienischen Nizza. […]

Golf von La Spezia

Der Golf von La Spezia, auch Golf der Dichter (Golfo dei Poeti), ist eine weite und relativ tiefe Bucht des Ligurischen Meeres. Sie liegt im östlichsten Abschnitt der italienischen Region Ligurien und ist nach der Provinzhauptstadt La Spezia benannt, die am Scheitelpunkt des Golfes liegt. Neben einem wichtigen Handelshafen (mit dem Schwerpunkt auf dem Containerverkehr) ist […]

Kalabrien Landschaft

Kalabrien grenzt im Norden an die Basilicata, im Westen an das Tyrrhenische Meer und im Süden und Osten an das Ionische Meer. Küste: Die Küste erstreckt sich 780 km. Die Straße von Messina trennt Kalabrien von der Insel Sizilien. Küsten: Kalabrische Küste Straße von Messina   Gebirge: Kalabrien ist fast vollständig von Gebirgszügen bedeckt. Im […]

Ponza Klima

Das Klima in Ponza ist mediterran. Mit Winterfeuchte (humid) und Sommertrockenheit (arid). Die Niederschläge summieren sich jährlich auf 632 mm. Der trockenste Monat st der Juli mit 6 mm und der wasserreichste Monat ist der November mit 110 mm. Durchschnittlich gibt es 71 Regentage. Das ganze Jahr über gibt es keinen Frost. Der Mittelwert der […]

Massa-Carrara Klima

Das Klima in Massa-Carrara ist mediterran. Mit milden Wintern und heißen Sommern. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 15°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit 7°C und der heißeste Monat ist der Juli und der August mit 23°C. Das Wasser erwärmt sich im Sommer bis zu 25°C. Die tiefste jährlich Wassertemperatur beträgt 14°C. Klimatabellen: Lufttemperaturen: Sonnenstunden: […]

Ostia

Das XIII. Munizipium Ostia ist eines der 19 Munizipien der Stadt Rom. Geographie: Es liegt südöstlich der Mündung des Tiberentlang des Tyrrhenischen Meers. Der Name Ostia leitet sich von lateinisch os„die Mündung“ bzw. von ostium „der Eingang“, womit die Tibermündung gemeint ist, ab. Klima: Sehenswürdigkeiten: Im Gebiet von Ostia liegt das Ausgrabungsgelände von Ostia Antica. Der Lido di Ostiaist der meistbesuchte Strand der Römer. Mit der Bahnstrecke Roma-Lido ist […]

Lido di Ostia

Lido di Ostia (auch Ostia Lido oder Lido di Roma) ist ein Vorort von Rom, am Tiber und dem Tyrrhenischen Meer gelegen. Er gehört zum XIII Munizipium Ostia. Geographie: Lido di Ostia liegt ca. 28 km südwestlich des römischen Stadtzentrums am Tyrrhenischen Meer. Im Norden befindet sich die Tibermündung und bildet die Abgrenzung zur Stadt Fiumicino. Im Süden befindet sich der unter Naturschutz gestellte Naturpark von Castel Fusano und […]

Straße von Otranto

Die Straße von Otranto ist eine Meerenge im Mittelmeer. Sie verbindet die Adria im Norden mit dem Ionischen Meer im Süden. An der schmalsten Stelle, ungefähr zwischen dem italienischen Otranto und dem albanischen Vlora ist die Meeresstraße 71 Kilometer breit. Klima: Das Klima an der Straße von Otranto ist mediterran. Die Sommer sind heiß-trocken und lang, während die Winter milde Temperaturen aufweisen. (→Klima Albanien) Otranto:   http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c9/Locatie_Straat_van_Otranto.PNG http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/98/Otranto_porto2.jpg/1024px-Otranto_porto2.jpg/Freddyballo […]

Golf von Saló

Salò ist nicht nur ein Badeort, sondern auch eine vielbesuchte Einkaufsstadt. Der Golf liegt in nördlichen Teil des südlichen Becken des Gardasees. Der Golf schneidet sich weit in das Landesinnere. Grenze: Der Golf reicht von Gardone Riviera, bis nach Saló und weiter bis an die Isola del Garda. Klima: Das Klima ist subtropisch und zählt […]

Golf von Peschiera

Peschiera del Garda liegt am weiten Golf im Südosten des Gardasees. Der Golf wird ebenfalls, wie der Golf von Desenzano, von der Halbinsel Sirmione begrenzt. Die größte Stadt am Golf ist Peschiera del Garda (ca. 10.000 Einwohner). Der Abfluss des Gardasees befindet sich an diesem Golf. Der Mincio fließt in Peschiera del Garda aus dem […]

Golf von Desenzano

Desenzano del Garda liegt am weiten Golf im Südwesten des Gardasees. Der Golf wird von der Halbinsel Sirmione begrenzt. Der benachbarte Golf befindet sich auf der Ostseite des Gardasees, der Golf von Peschiera. Desenzano del Garda (28.031 Einwohner) ist die größte Stadt am Gardasee. Grenzen: Der Golf wird in Westen von der Halbinsel Sirmione begrenzt. […]

Golf von Neapel

Der Golf von Neapel (ital.Golfo di Napoli) ist eine Meeresbucht an der Westküste des südlichenItalien. Auf etwa 30 km Länge schneidet er ca. 15 km ins Festland ein. Geographie: Um den Golf von Neapelliegen – im Uhrzeigersinn von Nordwesten nach Südosten – die Ruinen der antiken Römerstadt Baiae, die Stadt Pozzuoli mit denPhlegräischen Feldern, die Großstadt Neapel, derVesuv mit den Ausgrabungen der antiken Städte Pompeji undHerculaneum, schließlich die Orte Torre del […]

Straße von Messina

Die Straße von Messina ist eine Meerenge zwischen Kalabrien auf dem italienischen Festland und der Insel Sizilien, die das Tyrrhenische Meer mit dem Ionischen Meerverbindet. Sie ist 32 Kilometer lang, zwischen drei und acht Kilometer breit und maximal 250 m tief. Wichtigster Hafen ist Messina im Nordosten Siziliens. Klima: Reggio Calabria: Messina: Im Vergleich zu anderen großen Städten Siziliens ist Messina die Stadt mit der höchsten Niederschlagsmenge, da es […]

Ionisches Meer

Das Ionische Meer ist ein Teil desMittelmeeres. Es ist benannt nach der altgriechischen Sagengestalt Io, einer Geliebten des Gottes Zeus. Im Ionischen Becken befindet sich das Calypsotief, das mit 5.267 Metern die tiefste Stelle des Mittelmeers ist. Lage: Das Ionische Meer ist im Norden durch die Straße von Otranto mit dem Adriatischen Meer verbunden, die Straße von Messina verbindet es im Westen mit dem Tyrrhenischen Meer. Am […]

Top-Reiseziele in den Marken

Hier sind die Top-Reiseziele der Region Marken. Top-Reiseziele: Ancona: Ancona ist die Hauptstadt der Region Marken. Sie bekannt durch ihren großen Hafen. Bis heute beruhen Wirtschaftskraft und Stadtcharakter auf dem Schiffsverkehr: Von hier bestehen Fährverbindungen nach Venedig, Kroatien, Albanien, Griechenland und der Türkei. Besonders Sehenswert ist der Hafen, die Piazza della Repubblica, die Piazza del Plebiscito, S. […]

Top-Reiseiziele in der Basilicata

Hier sind die Top-Reiseziele der Region Basilicata. Top-Reiseziele: Stigliano: Stigliano ist eine Gemeinde in der Provinz Matera in der italienischen Region Basilika. Sehenswert in Stigliano ist die Kirche Sant’Antonio aus den 15. bis 17. Jahrhundert.   Matera: „Sassi“ genannte Wohnhöhlen mit später vorgebauten Fassaden und zahlreiche in den Tuffhang gegrabene Kapellen und Säle aus dem frühen Mittelalter haben den pittoresken […]

Top-Reiseziel in der Emilia-Romagna

Hier sind die Top-Reiseziele der Region Emilia-Romagna. Top-Reiseziele: Bologna: Bester Blick auf die Hauptstadt der Emilia-Romagna bietet sich vom 100 m hohen Geschlechterturm des Asinellis, en Bau vom Beginn des 12. Jh. Modena: Der Doma San Geminiano, der Torre Ghirlandina und die Piazza Grande der Industriestadt sind seit dem Jahr 1997 UNESCO-Weltkultruerbe. Ferrara: Ferrara ist […]

Top-Reiseziel in Ligurien

  Hier sind die Top-Reiseziele der Region Ligurien. Top-Reiseziele: Boccadasse: Der pittoreske Fischerdorf ist nur einer der Orte nahe Genua, die sich schon früh zu Sommerfrischen entwickelten. Bereits Anfang des 20. Jh. war der Hafen eine Naherholungsgebiet der Genuesen. Genua: Liguriens Hauptstadt verfügt über eine enorme Anzahl von Baudenkmälern, insbesondere an Palästen wie den Palazzo […]

Riviera del Brenta

Die Riviera del Brenta ist das Ufergebiet des Brenta-Kanals, der von Stra zum Adriatischem Meerverläuft und im 16. Jahrhundert durch Kanalisierung des Flusses Brenta entstand. Nirgendwo sonst finden sich in derartiger Dichte venezianische Villen außerhalb Venedigs wie hier. Bereits in der frühen Neuzeit flohen Adel und Patriziat der Stadt zumindest in den Sommermonaten in die kühleren Villen am Brentakanal. Gemeinden: Die Gemeinden der […]

Golf von Triest

Der Golf von Triest ist eine Meeresbucht im nordöstlichsten Teil der Adria. Küste: Die Küstenlinie des Golfs von Triest erstreckt sich von der Halbinsel von Grado (Italien), über Triest, Koper und Piran (Slowenien) bis nach Punta Salvore (Savudrija, Kroatien). Geographie: Die Gesamtoberfläche des Golfs von Triest beträgt etwa 550 km², die durchschnittliche Tiefe liegt bei 16 m. In der Nähe von Pirat befindet sich die tiefste Stelle mit […]

Golf von Policastro

Der Golf von Policastro ist eine Bucht imTyrrhenischen Meer, im Süden Italiens. Der Name der Bucht leitet sich von dem OrtsteilPolicastro Bussentino von Santa Marina ab.  Lage: Der Golf dehnt sich über die Provinzen Salerno, Potenza und Cosenza aus, die Bestandteile der Regionen Kampanien,Basilicata und Kalabrien sind. Orte: Die größten Orte sind Sapri (SA) in Kampanien, Maratea (PZ) in Basilicata sowiePraia a Mare und Scalea (CS) in Kalabrien. Ein Teil der Bucht gehört zum Nationalpark Cilento und Vallo di Diano. Klima: […]

Volturno

Der Volturno ist ein Fluss in Mittelitalien. Er entspringt in der Region Molise beiRocchetta a Volturno und mündet nach einer Länge von etwa 175 Kilometern nordwestlich von Neapel bei Castel Volturno in den Golf von Gaeta in dasTyrrhenische Meer. Ab Capua ist der Volturno schiffbar. Am 1. Oktober 1860 fand an seinen Ufern die Schlacht am Volturno statt. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d2/Volturno-Bridge.JPG  

Pineta di Classe

Das Naturschutzgebiet Pienta di Classe, etwa 5 km von Sant‘Apollinare entfernt, ist der Rest eines berühmten, durch Forstung und Brände jedoch zwischenzeitlich stark gelichteten Pinienwaldes. Nicht sehr westlich folgt „Mirabilandia“ einer der größten Freizeitparks Italiens. Die Badeorte zeihen sich von Casal Borsetti bis zum Lido di Savio kurz vor Milano Marattima. Sie entstanden größtenteils in […]

Küste der Molise

Von Pinien gesäumte Sandstrände, prägen den 38 km langen Abschnitt der Adriaküste, an dem einige Hotelsiedlungen für Sommerurlauber geschaffen wurden. Im Zentrum liegt Termoli mit seiner ins Meer vorspringende ummauerten Altstadt. Nördlich der Stadt ragt ein traditioneller „trabocco“ ins Meer, ein hölzerner Steg mit großen Netzen an weit ausgeladenen Masten. Im uralten Guglionesi, 15 km von […]

Parco Castel Fusano

Der südwestliche Teil der Zone wird vom Naturpark Pineta di Castel Fusano, der größten Grünzone im Stadtgebiet von Rom eingenommen. Er steht seit 1980 unter Naturschutz und ist seit 1996 Teil der Riserva naturale Litorale romano (Naturschutzgebiet der Küste von Rom). Der Park ist mit der am Mittelmeer typischen Macchie bedeckt. Seit dem 18. Jahrhundert wurde das Territorium mitPinien und Steineichen aufgeforstet. Größere […]

4. Tag Ostia

Ostia: Es liegt südöstlich der Mündung des Tiber entlang des Tyrrhenischen Meers. Der Name Ostia leitet sich von lateinisch os „die Mündung“ bzw. von ostium„der Eingang“, womit die Tibermündung gemeint ist, ab. Ostia hat 200.114 Einwohner (2006) auf 150,64 km². Es teilt sich in folgende Ortsteile auf. Im Gebiet von Ostia liegt das Ausgrabungsgelände von Ostia Antica. DerLido di Ostia ist der meistbesuchte Strand der […]