Val di Taro

Das Val di Taro ist ein Flusstal, das sich im Süden der Provinz Parma, Emilia-Romagna, befindet und seinem Namen des Fluss Taro zu verdanken hat. Der Fluss durchfließt das Tal und erreicht nach 126 km den Po. Geographie: Das Tal befindet sich im Süden der Emilia-Romanga. Auf der ligurischen Seiten wird es vom Tal der […]

Val Vibrata

Das Val Vibrata ist ein Tal in der süditalienischen Provinz Teramo (Region Abruzzen). Geographie: Das Tal erstreckt sich über eine Fläche von 270 km² und liegt im äußersten Norden der süditalienischen Region Abruzzen. Das Tal wird durchflossen vom Fiume Vibrata. Landschaft: Das Gebiet ist meist hügelig und wechselt sich mit kleinen Ebenen ab. In dem […]

Valle Umbra

Die fruchtbare Talebene zwischen Perugia und Spoleto scheint auf den ersten Blick wenig interessant: Kleinindustrie hat sich angesiedelt, auf der Schnellstraße herrscht viel Verkehr. Die einzig größere Stadt, Foligno, Wucher über ihre mittelalterliche Grenzen hinaus. Die Perlen der Valle Umbra liegen alle auf den Hügeln über der Ebene. Geographie: Das Vall Umbar stellt eine Ebene […]

Sarntal

Das Sarntal (italienisch Val Sarentino) ist ein etwa 45 km langes Tal in Südtirol (Italien). Durchflossen wird es in Nord-Süd-Richtung von der Talfer. Das nördliche Ende des Sarntals befindet sich am Penser Joch (2211 m), im Süden geht es im Bozner Talkessel (260 m) auf, in dem sich ansonsten noch Etsch- und Eisacktal vereinigen. Es ist zur Gänze von den Sarntaler Alpen umschlossen. Geographie: In seiner nördlichen Hälfte beschreibt das Sarntal ab dem Penser […]

Gsieser Tal

Das Gsieser Tal (italienisch Valle di Casies) oder einfach Gsies ist ein Seitental desPustertals in Südtirol, Italien. Geographie: Das Gsieser Tal erstreckt sich auf etwa 22 km Länge. Das Einzugsgebiet des Gsieser Baches (auch Pidigbach genannt), der auf 1071 m in die Rienz mündet, beträgt 145 km². Gemeinden und Fraktionen: Im Talinneren befindet sich die Gemeinde Gsies. Am Talausgang befinden sich die DörferTaisten und Welsberg, Fraktionen der Gemeinde Welsberg-Taisten. Nebentäler und Umgebung: Nebentäler des Gsieser Tals sind das größere Karbachtal, […]

Sabina

Das Umland von Rieti, die Sabina, die allgemein als geografisches Zentrum Italiens gilt, ist flach und reich an Landwirtschaft. Je hügliger das Land wird, desto dichter sind die Felder von Wald bedeckt, der sich in der Valle del Velino und weiter nördlich in Richtung Cassata delle Majore fortsetzt. Südliche Sabina: Die südliche Sabina, die von […]

Naturpark Diaccia Botrona

Der Naturpark Diaccia Botrona erstreckt sich über einen Teil der Ebene zwischen der Stadt Grosseto und dem Küstenort Castiglione della Pescaia. Geschichte: Dieses geschützte Gebiet, ein sumpfiges Tal und Überbleibsel der antiken Seen Lago Prile und Lago Preglio, wurde im 18. Jahrhundert von den Lothringern mit Hilf von Kanalsystemen trockengelegt. Museum über die Trockenlegung: Die […]

Valle di Comino

Die Valle di Comino in der Provinz Frosinone liegt hinter dem Abzuzischen Apennin und ist ein gleichmäßiger, größtenteils von Bergen eingeschlossener Talkessel, der historisch betrachtet zu einem Erdbebengebiet gehört. Von seine Einwohnern in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg verlassen, ist das Tal heute bei Ausflüglern und Touristen die auf der Suche nach unberührteren Orten […]

Mugello

Mugello ist eine italienische Landschaft nördlich von Florenz. Geographie: Der Mugello liegt im nördlichen Teil der Metropolitanstadt Florenz. Er grenzt im Norden an die Metropolitanstadt Bologna und im Westen an die Provinz Prato. Er wird von dem Sieve, einem Zufluss des Arno, durchquert und liegt im Appennino tosco-romagnolo. Weitere Flüsse, die im Mugello entspringen, sind der Santerno, der Savena, der Setta und der Sillaro, die alle nach Norden abfließen. DerFutapass ist Teil […]

Naturwunder am Ritten

Zwischen Sarntal und Eisacktal erhebt sich über Bozen ein herrliches Hochplateau, dessen landschaftliche Schönheit durch ein 350 km langes Netz gut gepflegter Wanderwege erschlossen ist. Als leichte, familientaugliche Rundwanderung empfiehlt sich der Rittner Themenweg, dessen neun Stationen die Besonderheiten des Plateaus erklären. Von der Brennerautobahn her ist das Ziel aber der Ausfahrt Bozen Nord gut […]

Naturraum des Gardasees

Der Gardasee ist spektakulär in eine Südalpenlandschaft eingebettet, die vor Jahrmillionen entstanden ist. Die Menschen am Ufer des Lago haben jahrhundertelang vom Fischfang gelebt, heute ist es der Tourismus, der Geld in die Kassen spült. In den umliegenden Bergregionen geht es stiller zu, in einem fast verlassenen Dorf leben heute gerade einmal noch fünf Menschen. […]

Valle dei Mulini

Eine schöne Wanderung bietet sich von Garda aus durch das Mühlental an. Folgt man der Straße Richtung Costermano (s.o.), biegt man auf halbem Weg an der kleinen Brücke gegenüber der Via Poiano in ein Sträßchen ein, wo das Mühlental beginnt. Klima:  

Landschaft der Molise

Südlich der Abruzzen schließt die Landschaft Molise an. Ihre höchst reizvolle Bergwelt mit wildromantischen Tälern und tiefen Wäldern, in denen angeblich noch Wölfe leben, reicht vom stark verkarsteten Kalkgebirge des Apennino Neapolitaner bis zur Adriaküste hinunter. Wichtigster  Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, die in erster Linie Getreide, Obst und Wein kultiviert. Hauptort der Region ist Campobasso, […]

Salurner Klause

Als Salurner Klause (italienisch Chiusa di Salorno) bezeichnet man einen Abschnitt des Etschtals im Grenzgebiet zwischen Südtirol und dem Trentino (Italien). Auf einer Höhe von 207 m s.l.m. bei den Orten Salurn und Roverè della Luna macht das Tal der bis hierhin das Unterland in Nord-Süd-Richtung durchfließenden Etsch einen Knick nach Südwesten, wodurch sich zwischen […]

Südtiroler Unterland

Als Südtiroler Unterland (oft auch Bozner Unterland, italienisch Bassa Atesina) wird ein Abschnitt des Etschtals in Südtirol zwischen Bozen, Salurn und Tramin bezeichnet. Als Weinanbaugebiet ist es international bekannt und die Südtiroler Weinstraße führt durch das Tal. Es ist unter anderem das Herkunftsgebiet des Gewürztraminers. Geographie: Das Unterland wird von der Etsch, der Brennerautobahn und […]

Pustertal

Das Pustertal (italienisch Val Pusteria, ladinisch Val de Puster) ist ein in Südtirol und Osttirol gelegenes Tal in den Alpen, das zwischen der Mühlbacher Klause in Italien im Westen und der Lienzer Klause in Österreich als Ostbegrenzung in West-Ost-Richtung verläuft. Häufig wird mit „Pustertal“ nur der Südtiroler Teil des Tales bezeichnet. Die dortigen Gemeinden bilden zusammen […]