Lampione

Lampione (ital. „Laterne“) ist die kleinste derPelagischen Inseln zwischen Sizilien undTunesien. Die Insel ist 200 Meter lang und 180 Meter breit, der höchste Punkt liegt40 m s.l.m. Geographisch gehört Lampione zu Afrika, politisch zur Gemeinde Lampedusa e Linosader Provinz Agrigent in der italienischenRegion Sizilien. Lampione ist unbewohnt. Einziges Bauwerk auf der Insel ist der sechs Meter hoheLeuchtturm. Der Sage nach ist die Insel ein Felsbrocken aus der Hand […]

Isola dei Conigli

Die Isola dei Conigli ist ein Eiland derPelagischen Inseln wenige Meter vor der Südwestküste Lampedusas zwischenSizilien und der Küste Tunesiens. Die Isola dei Conigli misst 4,4 Hektar und ist in manchen Jahren (zuletzt 2001) mit Lampedusa durch einen flüchtigen sandigenIsthmus von 30 Metern Länge verbunden. Zu allen anderen Zeiten ist die Insel zu Fuß zu erreichen bei einer Wassertiefe zwischen 30 cm und 1,50 m. Auf alten englischen Karten […]

Linosa

Linosa ist die nördlichste der drei Pelagischen Inseln im Mittelmeer.  Geographie:  Die Insel ist etwa 5 km² groß und liegt 170 km südlich von Sizilien, 160 km östlich vonTunesien und 140 km westlich von Malta. Dominiert wird sie von drei erloschenen Vulkankratern: Monte Vulcano (195 m), Monte Rosso (186 m) und Monte Nero (107 m). Die Insel gehört zur Gemeinde Lampedusa e Linosa in der […]

Lampedusa

Lampedusa ist die größte der vierPelagischen Inseln im Mittelmeer zwischenTunesien und Sizilien. Die Insel gehört zur Gemeinde Lampedusa e Linosa in deritalienischen Provinz Agrigent. Geographie: Lampedusa ist rund 205 Kilometer von Sizilien und rund 130 Kilometer von Tunesien entfernt. Die Fläche beträgt etwa 20 km², der höchste Punkt ist Albero Solemit 113 m s.l.m. Die neun km lange und bis zu drei km breite Insel erstreckt sich in Ost-West-Richtung. Die Nordküste ist […]