Monferrato

Das Monferrato (engl. Monferrat) ist teil der Region Piemont in Nordostitalien. Heute liegt es in den Provinzen Alessandria und Asti. Die Region ist eine der wichtigsten Weinanbaugebiet Italiens. Aber auch berühmte italienische Poeten, wie Vittorio Alfieri oder Umberto Eco, stammen aus der Region des Monferrato. Die Region ist durch den Tanaro in zwei Teile geteilt, […]

Appennino riminese

Die Appennino riminese ist ein Teilgebirge des tosko-emilianischen Apennins. Im Westen schließt der Appennino cesenate und im Süden der Appennino umbro-marchigiano an. Die höchste Erhebung ist der 1415 m hohe Carpegna. Geographie: Der Appennino riminese umfasst einen Teil des Valmarecchia und die Täler der Nebenflüsse der Marecchia und Conca. Der wichtigste Berg des Gebirges ist der Monte […]

Montefeltro

Die historische Landschaft Montefeltro im tosko-emilianischen Apennin gehört heute zu den Regionen Emilia-Romagna, Toskana und Marken. Sie grenzt direkt an die Republik San Marino. Der Name setzt sich aus „mons feretri(us)“ zusammen, den antiken Namen des Berges auf dem sich die Stadt und Festung San Leo befindet. Hautporte des Montefeltro sind San Leo und Penabilli […]

Gerrei

Die Region Gerrei ist eine der 23 historischen Landschaften Sardiniens. Die Gerrei liegt im Südosten Sardiniens und ist durch eine Reihe von Hochebenen, tiefen Tälern und dem Flusslauf des Flumendosa geprägt. Die Vegetation besteht vor allem aus den Buschlandschaften der Macchia mit Kork-, und Steineichen, sowie Olivenbäumen. Hauptorte im Gerrei: Armungia Ballao Escalaplano Goni Parco […]

Barbagia

Das Bergland Barbagia liegt im zentralen Sardinien. Ausgangspunkt und größte Stadt ist Nuoro. Die steile Felswand des Supramonte liegt in Sichtweite der Stadt. Anlaufpunkt dort ist Oliena und die Kooperative darüber im Steineichenwald mit Übernachtungsmöglichkeiten und Ristorante. Orgosolo ist vor allem bekannt wegen seiner bewegten Geschichte als „Banditendorf“ und wegen der herrlichen Murales, die fast […]

Gallura

Gallura war einst ein dünn besiedelter Landstrich aus Granit in der Provinz Sassari im Nordosten von Sardinien. Die Küstenregion von Gallura zählt zu den schönsten Küstengebieten Italiens. An manchen Stellen an der Küste der Straße von Bonifacio erblickt man das Südende Korsikas. Die Gallura ist geologisch gesehen der nördliche Teil einer kristallinen Höhenzone, die Sardiniens […]

Ogliastra

Ogliastra, oder auch das „Tal der Olivenbäume“, ist in vielerlei Hinsicht eines der attraktivsten Touristenziele Sardiniens. Die Ebene von Tortoli und die umgebenden Bergmassive bieten auf engstem Raum hervorragende Strände und gigantische Panoramen. Am besten ist der Blick auf die Ogliastra vom Ort Baunei aus. Von dort hat man einen einzigartigen Blick auf die Ebene […]

Maremma Livornese

Die Maremma Livornese erstreckt sich südlich des Vorgebirges von Castiglioncello und dem Cornia-Tal sowie den Hügel Poggio al Chiecco. Südlich des Poggio al Chiecco schliesst die Maremma Grossetana an. Die Livorneser Maremma bildet den nördlichsten Teil der gesamten Maremma, aus diesem Grund verwendet man auch den Namen Alta Maremma oder Nord-Maremma. Geographie: Die Alta Maremma […]

Colli Piacentini

Colli Piacentini (dt. Hügel von Piacenza) ist ein italienisches Weinbaugebiet in der Provinz Piacenza, Region Emilia-Romagna, das seit 1967 eine „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“ (Denominazione di origine controllata – DOC) besitzt, die zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert wurde. Die Hügellandschaft: Das Hügelland ist reich an Sehenswürdigkeiten, sowohl in historischer als auch in natürlicher Hinsicht. Vom Osten […]

Marmilla

Die Hügellandschaft der Marmilla ist eine Subregion oder historische Landschaft im südlichen Zentralsardinien. Die Landschaft grenzt im Westen und Süden an die Weiten des Campidano und im Nordosten an den Monte Arci. Sehenswert in dieser Region sind die Nuraghen Su Nuraxi bei Barumini (UNESCO-Weltkulturerbe), Nuraghe Arrubiu bei Orroli und Su Mulinu bei Villanovafranca.

Baronia

Baronia ist ein Küstenstreifen des zentralen Ostsardiniens. Die Baronia erstreckt sich südlich von Olbia bis zum weiten Golf von Orosei. Touristisch gesehen ist die Region stark ausgebaut und weist viele Sandstrände und Badeorte auf. Am beliebtesten ist der Küstenort San Teodoro. In Posada liegt ein verfallenes Kastell, bei Santa Lucia findet man lange Pinienwälder vor. […]

Logudoro

Die Landschaft Logudoro ist das Herzstück des nordwestlichen Sardiniens. Der Landstrich liegt südlich von Sassari und ist traditionell gesehen ein weites Weide- und Ackerland, in dem aber seit Urzeiten die wichtigsten Verkehrs- und Handelswege vom Norden, Süden und Osten Sardinens zusammenführen. Zum Großteil wird die Landschaft von einem weitem Flachland geprägt, das sowohl von Anbau […]

Val Basento

Das Val Basento befindet sich in der süditalienischen Region Basilicata und erstreckt sich im zentralöstlichen Teil der Region. Das Tal ist sehr weitläufig und weist viele Orte und Städte auf. Geographie: Die Landschaft liegt zu 70% in der Provinz Mater und 30% in der Provinz Potenza. Zu den größeren Orten im Flusstal zählen Potenza, Tricarico, […]

Moränenhügel von Ivrea

Die norditalienische Stadt Ivrea wird umgeben von einem Hügelkranz aus Moränenhügeln. Direkt hinter der Stadt erheben sich die Hügel und dahinter die italienischen Alpen. Der Fluss Dora Baltea fliesst durch die Landschaft und dem Becken von Ivrea. Im Norden gräbt sie sich durch die Hügellandschaft und bildet somit eine geographische Verbindung zum Alpenvorland. Im Süden […]

Soave (Weinbaugebiet)

Soave ist ein bekanntes italienisches Weinbaugebiet in der Provinz Verona, Region Venetien. Dieser trockene Weißwein ist nach dem gleichnamigen italienischen Ort Soave östlich von Verona, Venetien, benannt. Die hier erzeugten Weine haben den Status einer kontrollierten staatlichen Herkunftsbezeichnung (DOC oder DOCG). Anbau: Soave DOC- und DOCG-Weine dürfen nur auf den Gemeindegebieten (ganz oder teilweise) von […]

Region zwsichen Mincio und Valténesi

Richtung Padana, der breiten und flachen Po-Ebene, dehnen sich südlich des Gardasees die sanft gewellten Hügel der eiszeitlichen Endmoränen aus. Genau richtig für den Anbau von Wein und ein für Radfahrer hervorragend ausgeschildertes Gebiet mit mehreren Wegen. Viele kleine Dörfer zeugen von den blutigen Schlachten um die Einigung Italiens wie Solferino und San Martino della […]

Lugana

Lugana ist ein Weinbaugebiet im Bereich südlich des Gardasees in der Provinz Brescia, Region Lombardei bzw. teilweise in der Region Venetien, Italien. Geographie: Das Weinbaugebiet umfasst die gesamte Gemeinde Sirmione und Teile der Gemeinden Desenzano del Garda, Lonato del Garda, Pozzolengo und Peschiera del Garda. Weine: Lugana bezeichnet ebenso einen trockenen Weißwein wie auch einen […]

Val Vibrata

Das Val Vibrata ist ein Tal in der süditalienischen Provinz Teramo (Region Abruzzen). Geographie: Das Tal erstreckt sich über eine Fläche von 270 km² und liegt im äußersten Norden der süditalienischen Region Abruzzen. Das Tal wird durchflossen vom Fiume Vibrata. Landschaft: Das Gebiet ist meist hügelig und wechselt sich mit kleinen Ebenen ab. In dem […]

Prosecco-Region von Treviso

In der Umgebung der Stadt Trevino findet man ein bezaubernde Weinlandschaft vor. In dieser Hügellandschaft werden Prosecco-Trauben angebaut, um den beliebten Schaumwein herzustellen. Das milde Klima und die geographische Lage, nahe am Adriatischen Meer, begünstigen den Weinbau ebenfalls. Klima:  

Natur von San Marino

Das Land wird fälschlicherweise oft als Stadtstaat angesehen, entspricht jedoch nicht den Merkmalen eines solchen Staates. Geographie: Die Republik San Marino befindet sich auf der Ostabdachung der etruskischen Apenninen. Das zentrale Gebiet des Landes wird ungefähr in Nord-Süd-Richtung fast komplett vom steil nach Osten abfallenden, etwa sieben Kilometer langen Kalksteinrücken des Monte Titano durchzogen, der […]

Seiser Alm

Das ausgezeichnete Skigebiet dient im Sommer für bequeme, aber dennoch interessante Spaziergänge. Es gibt zwei Zugänge zur Seiser Alm, eine ist die Liftanlage von St. Ulrich aus, die andere die Straße über Kastelruth, die, mitten auf der Alm, an einem großen Parkplatz endet. Einmal angekommen begreift man, warum sich die Wanderwege des Naturparks Schlern-Seieser Alm […]

Altopiano Ragusano

Rings um Ragusa im Herzen Siziliens liegt der Altopiano Ragusano, eine Hochebenen und von alters her Gebiet ausgedehnter Ländereien, die ihren historischen und landwirtschaftlichen Zauber bewahrt haben: von den Flächen, wo sich Getreide-, Oliven- und Obstanbau mit Niederwald abwechseln, bis hin zu den Bauernhöfen, Erben einer noch lebendigen, ländlichen Kultur, die in diesem Inselteil noch […]

Hügel von San Gimignano

Das Umland von San Gimignano wird von einer bezaubernden Hügellandschaft geprägt, das zum Val d’Elsa zugeordnet wird. In den umliegenden Erhebungen werden Oliven und Reben angebaut, um die bekannten Öle und Weine dieser Region herzustellen. Der Hauptort befindet sich auf einer Erhebung, die ihren höchsten Punkt 324 m ü. NN. hat. Klima:  

Alto Mantovano

Alto Mantovano ist ein geographisches Gebiet im Nordwest der Stadt Mantua. Es erstreckt sich in der Provinz Mantua und grenzt an den Provinzen Brescia und Verona. Im Norden wird es von den Hügel des Gardasees und der Provinz Verona begrenzt. Im Nordwesten grenzt es an die Provinz Brescia. Der Süden und Osten wird von der […]

Vom Monte Amiata durch das Orcia-Tal

Die Region liegt in der südlichen Toskana entlang der Via Cassia. Dort hat man ihn stets im Blick: Alles überragt der waldreiche, 1738 m hohe Monte Amiata, der zu Wanderungen und Radtouren unter schattigen Buchenwäldern, zu langobardischer Kunst in der Abbadia San Salvatore oder auch zu den zeitgenössischen Installationen im Giardina von Daniel Spoerri in […]

Naturraum des Gardasees

Der Gardasee ist spektakulär in eine Südalpenlandschaft eingebettet, die vor Jahrmillionen entstanden ist. Die Menschen am Ufer des Lago haben jahrhundertelang vom Fischfang gelebt, heute ist es der Tourismus, der Geld in die Kassen spült. In den umliegenden Bergregionen geht es stiller zu, in einem fast verlassenen Dorf leben heute gerade einmal noch fünf Menschen. […]

Ferrareser Adriaküste und Hinterland

Schon immer bestimmte das „Wasser“ das Geschieht dieser weiten Flur, heute sind es die Flüsse Reno und Po. Hier verzweigt sich der Po, in ein vielarmiges Delta. In den Tälern von Campotto, Bassarone und S. Agata haben sich die einstmaligen großen Ferrareser Sümpfe erhalten können. Viele Vogelarten und Wasserpflanzen sind in diesen Lagunen heimisch. Geographie: […]

Appische Weinstraße

Um Ostuni bildet die rote Erde eine straken Kontrast zum Silbergrün der Olivenhaine und dem kräftigenGrün der Weingärten, die von Trockensteinmauern eingefasst sind. Dazwischen lugen die spitzen Kegeldächer der „trulli“ hervor. Die Region war das Zentrum des antiken griechischen Entoria („Land der Weine“). Dort führ die Appia dei Vini von Ostuni durch eine herrliche Landschaft […]

Basso Molise

In der Provinz Campobasso liegt die Basso Molise. Diese ist geprägt von Hügelketten die auflaufen zu den Apennin, aber auch lange Sandstrände am Mittelmeer, kann diese Landschaft vorzeigen. Der Hauptort dieser Landschaft ist neben Campobasso, die Hafenstadt Termoli. Landschaften: Tremiti-Inseln: Nördlich von Termoli erstrecken sich lange Sandstrände. Von Termoli aus kann man auch die Tremiti-Inseln […]

Pienza

Pienza ist eine italienische Stadt mit 2127 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) im Val d’Orcia (Toskana), gelegen zwischen den Städten Montepulciano und Montalcino. Geographie: Pienza liegt im Val d’Orica auf 491 m ü. NN. Das Tal zählt zu den klassisch-toskanischen Landschaften und ist ein mögliches Sinnbild für das Aussehen der Region. Ortsteile: Einziger Ortsteil ist Monticchiello (500 Höhenmeter, ca. 2000 Einwohner). Nachbargemeinden: Die Nachbargemeinden sind Castiglione d’Orcia, Chianciano […]

Hochland von Campobasso

Campobasso (italienisch für Unteres Feld) ist die Hauptstadt der italienischen Region Molise und der Provinz Campobasso. Die Stadt liegt in den Apenninen 780 Meter über dem Meeresspiegel. Das Hochland zeichnet sich durch sanfte bis steile Hügel aus.  Klima:

Landschaften des Gardasees

Der Gardasee nimmt in dem breitgefächerten und vielseitigen Fremdenverkehrsangebot der subalpinen Ländern eine herausragende Stellung ein. Der größte der oberitalienischen Seen, der eine traumhafte mediterrane Atmosphäre ausstrahlt, gehört drei geographischen Regionen an: Lombardei Venetien (Veneto) Trentino-Südtriol Die Oberfläche dieses großen Alpensees mit seinem türkisfarbenen, klaren Wasser, von dem schon der große lateinische Dichter Publius Vergilius […]

Monferrato und Langhe

Südwestlich von Turin (Torino) liegt eine weite Hügellandschaft, die sich in zwei Regionen teilen: Monferrato und Langhe. Diese Region zählt zu den größten Weinbaugebieten Italiens. Die Landschaft besteht aus sanften Hügeln mit Kastanienwäldern sowie Weinbergen, hübschen Dörfern und winzigen Straßen. Wenn die Hügel im Dunst des Nebels liegen, erinnert die Landschaft stark an die Toskana. […]

Valténesi

Die Valténesi befindet sich an der „Riviera bresciana“ des Gardasees, zwischen Portese im Norden und Padenghe sul Garda im Süden. Geographie und Landschaft: Die morphologische Gestalt der Valténesi stammt aus den verschiedenen geologischen Perioden und den erdgeschichtlichen Veränderung, die sich in der Eiszeit in dieser Region vollgezogen haben. Die gesamte Region hat die Form einer […]

Chianti

Nördlich von Siena liegt das Zentrum des Chiantigebiets. Weite Rebfelder, Weingüter und stimmungsvolle Zypressen- oder Pinienalleen prägen das Bild. Schmale Straßen führten zu den Gütern des Chianti Classico, dessen Emblem Gallo Nero “schwarze Hahn”, Garant für Qualität ist. Ursprünglich kommt das Wort “Chianti” aus dem Etruskischen und bezeichnete ein Produkt von hoher Qualität, bis es […]