Brianza

Die Brianza ist ein Tiefland südlich des Lago di Como zwischen den beiden Städte Como und Lecco. In der Ebene liegen einige kleine Seen, die zu den Oberitalienischen Seen gehören. Die Ebene ist dicht besiedelt und spielt industriell eine große Rolle. Vor allem die Möbelproduktion ist in der Brianza ein blühender Wirtschaftszweig. Geographie: Nördlich von […]

Lago di Como Klima

Das Klima am Comer See ist in der Regel mild. Es ist bekannt für sein mediterranes Klima, wo subtropische Pflanzen das ganze Jahr gedeihen können. Im Winter hilft der See eine höhere Temperatur im Seebecken zu halten. Durchschnittliche Tagestemperaturen liegen bei 2°C im Winter und bis 30°C im Sommer. Wassertemperaturen können durchschnittliche 24°C im Juli […]

Comer See Oktober 2015

Ein Wochenende in Como am Comer See. Die Temperaturen waren mild. Ort: Como, Lombardei Reisetermin: 16.10.15 – 18.10.15   Como: Como ist eine italienische Stadt mit 84.834 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Lombardei und Hauptort der Provinz Como. Como ist die größte Stadt der schweizerisch-italienischen Metropolregion Tessin, die insgesamt mehr als 500.000 Einwohner hat. Die Stadt liegt […]

Lecco

Lecco (dt. veraltet: Leck) ist eine Stadt mit 48.131 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in Italien und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Lecco in der Lombardei. Geographie: Lecco liegt 50 km nördlich von Mailand und 36 km östlich von Como am Ufer des Lago di Lecco, dem südöstlichen Arm des Comer Sees und hat zwei Bahnstationen. […]

Provinz Lecco

Die Provinz Lecco ist eine Provinz im Norden der italienischen Region Lombardei. Zu ihren größten Gemeinden zählen Calolziocorte, Casatenovo, Merate und Valmadrera. Geographie: Die Provinz besitzt den Ostteil des Lago di Como. Die Landschaft domminieren die Alpen. Klima: Das Klima in der Provinz ist submediterran mit kontinentalen Einschlägen im Winter. Städte: Gemeinde Einwohner Lecco 46.594 […]

Lecco Klima

Das Klima in Lecco ist submediterran mit einem kontinentalen Einschlag im Winter. Die Winter sind kühl und es herrscht oft Frost. Der Sommer ist heiß mit Temperaturen bis zu 35°C. Der Niederschlag summiert sich auf rund 1300 mm im Jahr. Klimatabellen: Lufttemperatur: Sonnenstunden: Niederschlag (mm): Wassertemperatur:  

Provinz Como

Die Provinz Como (deutsch veraltet Chum) ist eine Provinz im Norden der italienischen Region Lombardei und grenzt im Westen an die Schweiz. Geographie: In der Provinz liegt der Lago di Como und ist eine bekannte Touristenregion. Klima: Das Klima in der Provinz reicht von alpin bis submediterran. Como: Südlicher Lago di Como: Nördlicher Lago di […]

Como

Como ist eine italienische Stadt mit 84.834 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Lombardei und Hauptort der Provinz Como. Como ist die größte Stadt der schweizerisch-italienischen Metropolregion Tessin, die insgesamt mehr als 500.000 Einwohner hat. Geographie: Die Stadt liegt 45 Kilometer nördlich von Mailand, am gleichnamigen See und an der Grenze zur Schweiz. Die Geografie […]

Como Klima

Die Wintermonate werden durch die Wassermassen gemildert. Die Temperaturen können mitunter unter 0°C erreichen. Neben bei herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Im Winter gibt es im Como sehr selten Nebel, denn er wird von den umgebenden Hügeln abgefangen. Diese Hügel bilden die Grenze zwischen der Po-Ebene und des Comer Sees. Schneefälle sind in Como nicht ungewöhnlich, […]

Lago di Como

Der Comer See ist ein fischreicher oberitalienischer See. Die Römer nannten den See Larius Lacus.Charakteristisch sind die zahlreichen direkt am Ufer liegenden kleinen Dörfer, von denen viele ihren ganz eigenen Charakter bis heute erhalten haben. Viele der oft luxuriösen Villen (u. a. Villa Carlotta, Villa d’Este) stammen noch aus dem 15. Jahrhundert, als der Comer See durch die Seidenraupenzucht und die dadurch entstandene Seidenindustrie […]

Lago di Como

Der Comer See (Comosee) ist ein fischreicher oberitalienischer See. Die Römer nannten den See Larius Lacus. Charakteristisch sind die zahlreichen direkt am Ufer liegenden kleinen Dörfer, von denen viele ihren ganz eigenen Charakter bis heute erhalten haben. Viele der oft luxuriösen Villen (u. a. Villa Carlotta, Villa d’Este (Cernobbio) entstammen noch aus dem 15. Jahrhundert, als der Comer See durch die Seidenraupenzucht und die dadurch entstandene Seidenindustrie reich […]

Oberitalienische Seen

Die Oberitalienischen Seen (auch Insubrische Seen) sind die durch Schürfarbeit eiszeitlicher Gletscher am Südrand der italienischen Alpen entstandenen Zungenbeckenseen. Oberitalienische Seen mit Fläche: Klima: Gardasee: Lago d´Iseo: Lago d´Idro: Lago di Como: Süd: Nord: Lago di Lugano: Lago di Varese: Lago Maggiore:   Lago d´Orta: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e1/Laghi_prealpini_italiani.png    

Bellagio

Bellagio (Bellaggio) ist eine Gemeinde mit 3085 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2012) am Comer See in Italien. Der Ort gehört zurProvinz Como in der Lombardei. Geographie: Der Ort ist bekannt für die malerische Lage mit Blick auf die Alpen an der Spitze der Halbinsel, die die zwei südlichen Arme des Sees trennt.  Wer aus Richtung Lugano oder Porlezzakommend den Ort besuchen will, benutzt in der […]