Scilla

Scilla ist eine Stadt der Metropolitanstadt Reggio Calabria in der RegionKalabrien in Italien mit 4964 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Der Schutzheilige der Stadt ist San Rocco. Geographie: Scilla liegt 28 km nördlich von Reggio Calabria direkt an der Straße von Messina. Haupterwerbszweige sind Fischerei und Tourismus. Die Stadt liegt an einem zauberhaften Küstenstreifen am Tyrrhenischen Meer. Die Stadt liegt an der Westküste Kalabriens. Nachbargemeinden: Die Nachbargemeinden sind Bagnara […]

Oppido Mamertina

Oppido Mamertina  ist einesüditalienische Gemeinde (comune) mit 5332 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Metropolitanstadt Reggio Calabria inKalabrien. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 35 Kilometer nordöstlich von Reggio Calabria am Parco nazionale dell’Aspromonte und ist Sitz des Bistums Oppido Mamertina-Palmi. Klima: Die Stadt hat ein mediterranes Klima. Die Temperaturen sind extrem warm für Europa. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 23°C. Im Schnitt scheint die Sonne […]

Amatrice

Amatrice ist eine Gemeinde in der Provinz Rieti in der italienischen Region Latium mit 2657 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Sie liegt 138 km nordöstlich von Rom und 63 km nordöstlich von Rieti und ist Mitglied der Comunità Montana del Velino sowie seit 2015 des Club I borghi più belli d’Italia (des „Clubs der schönsten […]

Castiglione delle Stiviere

Castiglione delle Stiviere ist eine Stadt südlich des Gardasees in der Provinz Mantua in Italien. Sie hat 23.212 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015) und eine Fläche von 42 km². Geographie: Die Stadt liegt südlich des Gardasees in den letzten Ausläufern der Gardaseehügel. Klima: Das Klima wird noch vom Gardasee stark beeinflusst und weist somit mildere Winter auf, als die nahe liegenden Städte der […]

Vercelli

Vercelli ist eine Stadt in deritalienischen Region Piemont mit 46.754 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015). Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Geographie: Die Stadt liegt auf einer Höhe von 130 Metern über dem Meeresspiegel und dehnt sich über eine Fläche von 79 km² aus. Klima: Die Temperaturen sind kontinental geprägt, was typisch für die Westliche Po-Ebene ist. Geschichte: In der Zeit des […]

Acquanegra sul Chiese

Acquanegra sul Chiese ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 2989 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in derProvinz Mantua in der Lombardei. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 29 Kilometer westlich von Mantua amParco dell’Oglio Sud. In der südwestlichen Ecke der Gemeinde fließt der Chiese in denOglio. Acquanegra sul Chiese grenzt an die Provinz Cremona. Klima: Das Klima ist subtropisch, mit leichten kontinentalen Einschlägen im Winter. Die Winter […]

Fiorenzuola d’Arda

Fiorenzuola d’Arda ist mit 15.394 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) nach Piacenza die zweitgrößte Gemeinde der Provinz Piacenza in der italienischen Region Emilia-Romagna. Geographie: Die Kleinstadt Fiorenzuola liegt an der Via Emilia, auf halber Strecke zwischen Piacenza und Fidenza. Der Namenszusatz bezieht sich auf die Arda, einen rechten Nebenfluss des Po. Nachbargemeinden: Zur Gemeinde Fiorenzuola d’Arda gehören die Ortsteile (frazioni) Baselica Duce, San Protaso und Paullo. Die […]

Tivoli

Tivoli (antiker Name: Tibur) ist eine Stadt in der Metropolitanstadt Romin der italienischen Region Latium mit 56.461 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Sie liegt 32 km östlich von Rom. Der Name der Stadt wurde zum Synonym für Vergnügungsparks. Tivoli ist Sitz des römisch-katholischen Bistums Tivoli. Geographie: Die Stadt liegt am Fluss Aniene an den westlichen Abhängen der Monti Tiburtini. Klima: Das Klima von Tivoli ist mediterran mit heißen Sommern und kalten bis […]

Gardone Riviera

Gardone Riviera ist eine Gemeinde am Westufer des Gardasees mit 2693 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) nahe Salò. Gardone besteht aus den Ortsteilen Gardone Sotto und Gardone Sopra.  In der Gemeinde gibt es zahlreiche Parks und Gärten. Geographie: Gardone liegt auf der westlichen Seite des Gardasees. Die acht Gemeinden Limone sul Garda, Tremosine, Tignale, Gargnano,Toscolano-Maderno, Magasa, Gardone und Salò bilden die „Riviera dei limoni“ – die „Zitronenriviera“. Der zu den […]

Rieti

Rieti ist die Hauptstadt der Provinz Rieti in der italienischen RegionLatium. Sie hat 47.912 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) und ist Sitz des römisch-katholischen Bistums Rieti. Geographie: Rieti liegt 81 km nordöstlich von Rom, 38 km südöstlich von Terni und 59 km westlich von L’Aquila. Die Altstadt liegt in einer Biegung des Flusses Velino am Südrand des Hochtals Conca di Rieti. Die Conca di Rieti wird im Norden von den, nach der Stadt benannten, Reatiner […]

Aviano

Aviano (friaulisch: Davian) ist eine Gemeinde in der Provinz Pordenone. Der 159 m s.l.m. gelegene Ort hat 9205 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) und eine Fläche von 113 km². Geographie: Aviano liegt am Fuße der Dolomiten in Norditalien. Klima: Das Klima in Aviano ist subkontinental geprägt. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Sehenswürdigkeiten: Das Castello di Aviano ist eine Ruine eines Schlosses aus der ersten Hälfte des 10. Jahrhunderts. […]

Calendasco

Calendasco ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2527 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Piacenza in der Emilia-Romagna. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa neun Kilometer westnordwestlich von Piacenza. Die nördliche Gemeindegrenze bildet der Po, die östliche die Trebbia. Calendasco grenzt unmittelbar an die Provinzen Lodi und Pavia. Klima: Geschichte: Bei Calendasco handelt es […]

Berra

Berra ist eine Stadt mit 5021 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Ferrara im Nordosten Italiens. Geographie: Die Stadt liegt 39 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Ferrara am Po, der hier die nördliche Verwaltungsgrenze zwischen der Provinz Ferrara und der Provinz Rovigo der Region Venetien bildet. Ortsteile: Zu den Ortsteilen (Fraktionen) zählen Cologna und […]

Argenta

Argenta ist eine Stadt mit 22.229 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Ferrara im Nordosten Italiens. Geographie: Argenta liegt in der Region Emilia-Romagna etwa 30 km südöstlich von Ferrara und auf halbem Weg zwischen Ferrara und Ravenna. Landschaft: Die Stadt befindet sich in einer überwiegend flachen, landwirtschaftlich genutzten Region am Rande eines Feuchtgebiets, […]

Roverbella

Roverbella ist eine Gemeinde (comune) in der Provinz Mantua in der italienischen Region Lombardei. Am 31. Dezember 2004 zählte sie 8655 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) auf 63,2 km² Fläche (ISTAT). Geographie: Roverbella liegt etwa 130 km östlich Mailand gelegen und ca. 11 km nördlich Mantua. Roverbella grenzt an folgende Gemeinden: Castelbelforte, Marmirolo, Mozzecane, Nogarole Rocca, Porto Mantovano, San Giorgio di Mantova, Trevenzuolo, Valeggio sul […]

Reggiolo

Reggiolo ist eine italienische Gemeinde mit 9204 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Reggio Emilia in derRegion Emilia-Romagna. Geographie: Die Gemeinde liegt in der Po-Ebene. Nachbarorte von Reggiolo sind: Campagnola Emilia, Fabbrico,Gonzaga, Guastalla, Luzzara, Moglia, Novellara, Rolo Klima: Sehenswürdigkeiten: Rocca medievale  

Rolo

Rolo ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 4137 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in derProvinz Reggio Emilia in derEmilia-Romagna.  Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 27 Kilometer nordnordöstlich von Reggio nell’Emilia und grenzt an dieProvinzen Modena und Mantua. Die Nachbargemeinden sindCarpi (MO), Fabbrico, Moglia(MN), Novi di Modena (MO) und Reggiolo. Klima: Das Klima in Rolo ist typisch für die Po-Ebene. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Der Sommer beginnt […]

Orzinuovi

Orzinuovi ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 12.669 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Brescia in derLombardei. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 28 Kilometer südwestlich vonBrescia und etwa 60 Kilometer östlich von Mailand am östlichen Ufer desOglio. Sie grenzt unmittelbar an die Provinzen Bergamo und Cremona. Klima: Das Klima in Orzinuovi ist subtropisch. Die Winter sind kalt und trocken, während die Sommer heiß und feucht […]

Crema

Crema (dt. veraltet: Krem) ist eine Stadt mit 34.284 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der norditalienischen Region Lombardei und gehört zur Provinz Cremona. Crema ist Sitz des katholischenBistums Crema. Seit 2001 existiert eine Städtepartnerschaft mit der französischen Stadt Melun. Geographie: Crema liegt etwa 40 Kilometer südöstlich von Mailand. Die Stadt liegt in der Po-Ebene. Crema liegt zentral in der Region Lombardei. Klima: Das Klima ist subtropisch […]

Casalpusterlengo

Casalpusterlengo ist eine Stadt mit 15.234 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Lodi in der italienischen Region Lombardei. Geographie: Die Nachbargemeinden sind Brembio, Codogno, Ospedaletto Lodigiano,Secugnago, Somaglia, Terranova dei Passerini und Turano Lodigiano. Die Stadt liegt in der Po-Ebene. Klima: Das Klima in Casalpusterlengo ist typisch für die Po-Ebene. Die Winter sind kalt und die Sommer heiß. Sehenswürdigkeiten: Sehenswert sind die Museen, Plätze und Kirchengebäuden der Stadt.   https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d9/Casalpusterlengo-Torre-Italy.JPG/296px-Casalpusterlengo-Torre-Italy.JPG […]

Lodi

Lodi ist eine Stadt mit 44.529 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der gleichnamigen Provinz (Provinz Lodi) in der italienischen Region Lombardei. Geographie: Lodi liegt etwa 30 km südöstlich von Mailand am Fluss Adda. Klima: Das Klima wird beeinflusst von der Po-Ebene. Geschichte: Lodi wurde als Dorf namens Alauda („Feldlerche“) von den Boierngegründet. Später wurde das Dorf zur römischen Municipium und trug den Namen Laus Pompeia nach Gnaeus Pompeius […]

Matelica

Matelica ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 10.129 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Macerata in den Marken. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 36 Kilometer westlich von Macerata und etwa 54 Kilometer nordöstlich von Perugia am Esino, der nicht weit entfernt der Gemeinde seine Quelle hat. Matelica grenzt unmittelbar an die Provinz Ancona. […]

Pietramontecorvino

Pietramontecorvino ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2737 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Foggia in Apulien. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 30 Kilometer westnordwestlich von Foggia. Klima: Geschichte: Von 1018 bis 1433/1434 war Montecorvino Bischofssitz. Heute handelt es sich um ein Titularbistum. 1137 zerstörte Roger II. den Ort. Sehenswürdigkeiten: Chiesa di Santa […]

Fiumefreddo Bruzio

Fiumefreddo Bruzio ist eine italienische Stadt in der Provinz Cosenza in Kalabrien mit 3055 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Geographie: Fiumefreddo Bruzio liegt etwa 39 km westlich von Cosenza an der Küste des Tyrrhenischen Meeres. Die Nachbargemeinden sind Amantea, Paola, Cerisano, Falconara Albanese, Longobardi und Mendicino. Klima: Sehenswürdigkeiten: Im Ort befindet sich die Ruine einer […]

Poppi

Poppi ist eine Gemeinde in Italien mit 6265 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) und gehört zur Provinz Arezzo. Sie zählt zu den schönsten Dörfern Italiens. Geographie: Die Gemeinde erstreckt sich über ungefähr 97 km². Sie liegt fast 35 km nördlich von Arezzo und 50 km östlich von Florenz am Arno und im Tal des Casentino. […]

Pacentro

Pacentro ist eine italienische Gemeinde mit 1200 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz L’Aquila, Region Abruzzen.Pacentro ist als besonders schönes Dorf Italiens ausgezeichnet worden. Geographie: Pacentro liegt oberhalb von Sulmona auf einem Plateau am Hang der Montagne del Morrone im Majella-Nationalpark. Die Nachbarorte sind Campo di Giove, Cansano, Fara San Martino (CH), Lama […]

Scandicci

Scandicci ist eine Gemeinde mit 50.416 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Metropolitanstadt Florenz in der Region Toskana in Italien. Geographie: Die Gemeinde erstreckt sich über ca. 60 km². Sie liegt ca. 6 km südwestlich von Florenz am Arno und an dessen Zufluss des Flüsschen Greve. Im südlichen Gemeindegebiet berührt der Pesa den Ort. […]

Podenzana

Podenzana ist eine Gemeinde mit 2195 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Massa-Carrara in der Region Toskana in Italien. Geographie: Die Gemeinde erstreckt sich über ca. 125 km². Sie liegt ca. 140 km nordwestlich der Regionalhauptstadt Florenz, ca. 30 km nordwestlich von Massa und ca. 25 km nordwestlich von Carrara im Weinbaugebiet Colli […]

Tuoro sul Trasimeno

Der Ort Tuoro sul Trasimeno liegt 309 Meter über dem Meeresspiegel am Nordufer des Trasimenischen Sees (Provinz Perugia, Region Umbrien) und hat 3837 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013). Geographie: Der Ort besteht aus zwei Teilen: der eigentlichen Stadt an den flach abfallenden Hügeln und der am Seeufer entstandenen Feriensiedlung Punta Navaccia mit Hafen und Badestrand. Klima: Geschichte: Im Jahr 217 v. Chr. lieferten sich in der […]

Passignano sul Trasimeno

Passignano sul Trasimeno ist eine italienische Kleinstadt in der Provinz Perugia in Umbrien. Geographie: Der Ort liegt 29 Kilometer westlich von Perugia und 289 Meter über dem Meeresspiegel am nördlichen Ufer des Trasimenischen Sees und hat 5719 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013). Ortsteile: Zu den Ortsteilen gehören Castel Rigone, Col Piccione, Oliveto, Pischiello, San Donato, San Vito, Trecine und Le Pierle. Nachbargemeinde: Die Nachbargemeinden sind Castiglione del […]

Città di Castello

Città di Castello ist eine Stadt in der italienischen Region Umbrien mit 40.191 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) und gehört zurProvinz Perugia. Geographie: Città di Castello liegt im oberen Tiber-Tal, der Valtiberina, im Nordzipfel Umbriens an der Grenze zu den benachbarten Regionen Toscana und Marken. Nachbargemeinden: Zu den Nachbargemeinden gehören Apecchio (PU), Arezzo (AR), Citerna,Cortona (AR), Mercatello sul Metauro (PU), Monte Santa Maria Tiberina,Monterchi (AR), Montone, Pietralunga, San Giustino, Sansepolcro (AR) undUmbertide. Ortsteile: Die Ortsteile sind Antirata, Astucci, Badia […]

Montepulciano

Montepulciano ist eine Kleinstadt mit 14.290 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Region Toskana und gehört zur Provinz Siena. Geographie: Montepulciano liegt ca. 45 km südöstlich der Provinzhauptstadt Siena und ca. 86 km südöstlich der Regionalhauptstadt Florenz zwischen der Val di Chiana und der Val d’Orcia. Lage und Bau der Stadt sind außerordentlich reizvoll und pittoresk. Die Stadt liegt auf der Kuppe eines rund 600 m hohen Hügels […]

Aulla

Aulla ist eine Gemeinde mit 11.339 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Massa-Carrara, Toskana. Geographie: Sie liegt etwa 80 Kilometer nördlich von Pisa, nahe der Grenze zu Ligurien. An Aulla fließen zwei Flüsse vorbei, der Aulella und der Magra. Der Ort liegt an der im Mittelalter stark begangenen Via Francigena. Nachbargemeinden: Die Nachbargemeinden sind Bolano (SP), Fivizzano, Fosdinovo, Licciana Nardi,Podenzana, Santo Stefano di Magra (SP), Sarzana (SP) und Vezzano Ligure (SP). Klima: Geschichte: […]

Terralba

Terralba (von terra und alba: weiße Erde) ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 10.396 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Oristano im Westen Sardiniens. Geographie: Geographisch wird die Gemeinde im Osten durch den Monte Arci und der Marmilla begrenzt. Südlich von Marceddì liegt der Stagno di Marceddì und der Stagno di San Giovanni, […]

Bosa

Bosa ist eine Stadt mit 8017 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Oristano, im Westen Sardiniens. Geographie: Sie liegt etwa zwei Kilometer vom Meer entfernt am Fluss Temo in einem weiten Tal. Klima: Geschichte: Das römische Bosa lag ursprünglich weiter stromaufwärts bei einer hypothetischen phönizischen Siedlung in der Nähe der Kirche San Pietro […]

Casola Valsenio

Casola Valsenio ist eine Comune mit 2665 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Ravenna in der italienischen Region Emilia-Romagna. Geographie: Sie liegt etwa 40 km südöstlich von Bologna und etwa 50 km südwestlich von Ravenna. Die Gemeinde bedeckt eine Fläche von 84.4 km². Ortsteile: Die Gemeinde Casola Valsenio hat die Frazioni (Unterteilungen, insbesondere […]

Castel Bolognese

Castel Bolognese ist eine Stadt mit 9597 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Ravenna in der norditalienischen Region Emilia-Romagna. Geographie: Sie liegt zwischen Imola und Faenza an der Via Emilia. Castel Bolognese ist durch umliegende Weinberge und Obstplantagen landwirtschaftlich geprägt. Westwärts von Faenza erstrecken sich die Täler des Sintria und des Senio. Die […]

Brisighella

Brisighella ist eine Gemeinde mit 7711 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Ravenna am Lamone. Die Einwohner nennen sich brisighellesi. Es besteht ein Städtepartnerschaft mit Zwingenberg (Bergstraße). Geographie: 12 km südlich von Faenza, längs des Lamone-Tals, liegt 115 m ü. d. NN. die Gemeinde Brisighella. Ortsteile: Boesimo, Casale, Castellina, Croce Daniele, Fognano, Fornazzano, […]

Fasano

Fasano ist eine süditalienische Stadt mit 39.734 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in Apulien und gehört zur Provinz Brindisi. Geographie: Die Stadt hat eine Fläche von 128 km². Die durchschnittliche Höhe beträgt 118 m s.l.m.. Entfernungen: Die Stadt Fasano liegt 50 Kilometer südöstlich von Bari und 50 Kilometer nordwestlich von Brindisi, also praktisch genau auf […]

Barletta

Barletta ist eine Hafenstadt der italienischen Provinz Barletta-Andria-Trani, Apulien.Die Stadt hat 94.903 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013). Geographie: Die Stadt bedeckt eine Fläche von 146 km². Wirtschaftlich ist die Meersalzgewinnung, die Papier-, Chemie- und Zementindustrie bedeutsam. Die Hafenstadt liegt am Adriatischen Meer und rund 50 km nordwestlich von Bari. Nachbargemeinden: Die Nachbargemeinden sind Andria, Canosa […]

Venafro

Venafro ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 11.434 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Isernia in der Region Molise. Geographie: Die Gemeinde grenzt unmittelbar an dieProvinzen Caserta und Frosinone. Venafro liegt 20 Kilometer südwestlich von Isernia im Tal des Volturno. Klima: Geschichte: Das heutige Venafro geht auf die antike samnitische Siedlung Venafrum zurück, von der unter anderem Reste eines Amphitheaters erhalten sind, das 3.500 Plätze fasste und einen Durchmesser […]

Amandola

Amandola ist eineitalienische Gemeinde (comune) mit 3709 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Fermo in den Marken. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 36 Kilometer südwestlich von Fermo, etwa 23 Kilometer nordwestlich von Ascoli Piceno und etwa 36 Kilometer südsüdwestlich von Macerata am Parco nazionale dei Monti Sibillini. Amandola grenzt unmittelbar an die Provinz Macerata. Klima: Geschichte: Die Gemeinde und Ortschaft Amandola entstand 1248 aus dem Zusammenschluss […]

Servigliano

Servigliano ist eineitalienische Gemeinde (comune) mit 2333 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Fermo in den Marken. Geographie: Die Gemeinde liegt etwa 20,5 Kilometer westsüdwestlich von Fermo am Tenna und grenzt unmittelbar an dieProvinz Macerata. Klima: Geschichte: Die ursprüngliche antike Siedlung trug schon ihren Namen nach der gens Servilia und lag etwa vier Kilometer vom heutigen Ortszentrum entfernt. Von 1771 bis 1863 lautete der Ortsname Castel […]

Empoli

Empoli ist eine Stadt mit 47.904 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) deritalienischen Metropolitanstadt Florenz, Toskana. Geographie: Die am Arno und der Elsa gelegene Stadt hat eine Fläche von 62 km². Die Einwohnerdichte beträgt ca. 761 Ew/km². Sie liegt ca. 20 km westlich der Provinz- und Regionalhauptstadt Florenz. Zu den Ortsteilen gehören Marcignana, Pagnana, Avane, Pontormo, Corniola, Monterappoli, Fontanella, Ponte a Elsa und Pozzale. Nachbargemeinden sind Capraia e Limite, Castelfiorentino, Cerreto […]

Montevarchi

Montevarchi ist eine Gemeinde mit 24.502 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Arezzo (Toskana). Geographie: Montevarchi befindet sich im oberen Arnotal am linken Ufer des Flusses. Im Gemeindegebiet bei Levane fließt der Ambra dem Arno zu. Das Gemeindegebiet umfasst den Talgrund, wo sich der Hauptort befindet, und einen hügeligen Teil zwischen Arno und dem Sienesischen Chiantigebiet. Ortsteile: Zur Gemeinde gehören die Ortsteile (Frazioni) Caposelvi, […]

Radda in Chianti

Radda in Chianti (meist nur Radda) ist ein Ort mit 1666 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Siena, Region Toskana in Italien. Geographie: Der Ort erstreckt sich über 80 km². Radda liegt im Weinanbaugebiet des Chianti Classico und ist von großen Höhenunterschieden geprägt. So liegt der Hauptort in einer Höhe von 530 Metern, während der tiefstgelegene Stadtteil Lucarelli bei etwa 280 m liegt. Der höchste Punkt […]

Lana

Lana (italienisch ebenfalls Lana) ist eine Marktgemeinde mit 11.530 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in Südtirol (Italien) südlich von Meran. Lana ist die siebtgrößte Gemeinde Südtirols. Geographie: Im südlichen Winkel des Meraner Talkessels gelegen, begleitet die langgestreckte Ortschaft Lana (300 m s.l.m.) den Rand der Etschtalebene. Im Mittelgebirge liegt dieFraktion Völlan (700 m s.l.m.), am Südhang des Vigiljoches die Bergfraktion Pawigl (1200 m s.l.m.). Das Dorf selbst wird in Ober-, Mitter- und Niederlana unterteilt. Lana ist Ausgangsort […]

Leifers

Leiters (italienisch Laives) ist eine Stadt mit 17.555 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) im Südtiroler Unterland in Italien. Leifers ist die jüngste der acht Städte Südtirols (seit 1985) und – nachBozen – jene mit dem größten Anteil an Einwohnern mit italienischer Muttersprache. Geographie: Das 24,25 km² große Stadtgemeindegebiet von Leifers erstreckt sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Bozen im Unterland, einem Abschnitt des Etschtals im Süden Südtirols. Das auf dem Schuttkegel desBrantenbachs gewachsene Stadtzentrum Leifers […]

Cesenatico

Cesenatico ist ein an der Ostküste Italiens liegender Touristenort mit 25.956 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) etwa 20 Kilometer nordwestlich von Rimini. Geographie: Cesenatico liegt in der Region Emilia-Romagna und gehört dort zur Provinz Forlì-Cesena. Die Nachbargemeinden sind Cervia (RA), Cesena, Gambettola und Gatteo. Klima: Sehenswürdigkeiten: ahrzeichen Cesenaticos sind das 38-stöckige HochhausGrattacielo di Cesenatico und das Grand Hotel Cesenatico.  Hafen: Der von Leonardo da Vinci geplante Hafen von Cesenatico ist allein durch seine Form sehr […]

Bernalda

Bernalda ist eine Gemeinde in der Provinz Matera in der italienischen Region Basilikata. In Bernalda wohnen 12.483 Einwohner (Stand am 31. Dezember 2013). Geographie: Der Ort liegt 40 km südlich von Matera. Die Nachbargemeinden sind Ginosa (TA),Montescaglioso und Pisticci.  Klima: Geschichte: Der Ursprung des Ortes liegt im Mittelalter. Bernalda bildete sich um das Schloss. Der Ort nannte sich ursprünglich Camarda, wurde 1497 aber von König Alfons II. Bernardino […]