Montefeltro

Die historische Landschaft Montefeltro im tosko-emilianischen Apennin gehört heute zu den Regionen Emilia-Romagna, Toskana und Marken. Sie grenzt direkt an die Republik San Marino. Der Name setzt sich aus „mons feretri(us)“ zusammen, den antiken Namen des Berges auf dem sich die Stadt und Festung San Leo befindet. Hautporte des Montefeltro sind San Leo und Penabilli […]

Pistoia

Pistoia ist die Hauptstadt der toskanischen Provinz Pistoia in Italien. Sie hat 90.195 Einwohner (Stand 31. Dezember 2017) und liegt 30 km von Florenzentfernt am Fluss Ombrone Pistoiese. 2017 war Pistoia die Capitale Italiana della Cultura, Italiens Kulturhauptstadt, was mit einem Festakt im Rathaus am 15. März eingeleitet wurde. Pistoia ist eine Industriestadt, die für Metallerzeugnisse und die […]

Taormina

Taormina (sizilianisch: Taurmina) ist eine Stadt mit 10.909 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) an der Ostküste Siziliens. Die Gründung der Stadt geht auf die Sikeler zurück, die schon vor der griechischen Kolonisation auf den Terrassen des Monte Tauro siedelten. Im 4. Jahrhundert v. Chr. wurde die Stadt griechisch. Die heutige Stadt ist eine Neugründung aus dem Mittelalter, […]

Barolo

Barolo ist eine italienische Gemeinde mit 713 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Cuneo, Region Piemont. Hier wird der berühmte gleichnamige Rotwein angebaut. Geographie: Der Ort liegt 51 km von der Provinzhauptstadt Cuneo entfernt auf einer Höhe von 310 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 5,59 km². Nachbargemeinden: Die Nachbargemeinden sind Castiglione Falletto, […]

Rieti

Rieti ist die Hauptstadt der Provinz Rieti in der italienischen RegionLatium. Sie hat 47.912 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) und ist Sitz des römisch-katholischen Bistums Rieti. Geographie: Rieti liegt 81 km nordöstlich von Rom, 38 km südöstlich von Terni und 59 km westlich von L’Aquila. Die Altstadt liegt in einer Biegung des Flusses Velino am Südrand des Hochtals Conca di Rieti. Die Conca di Rieti wird im Norden von den, nach der Stadt benannten, Reatiner […]

Treviso

Treviso ist Hauptstadt und Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz in der Region Venetien. Die Stadt hat 83.145 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) und liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich von Padua und etwa 30 Kilometer nördlich von Venedig. Geographie: Treviso liegt am Zusammenfluss von Botteniga und Sile in der venezianischen Ebene. Die durchschnittliche Höhe beträgt etwa 15 m s.l.m.. Lage: Gelegen in der Venezianischen Ebene (Pianura Veneta) liegt Treviso in einem wasserreichen Gebiet. In […]

Lecco

Lecco (dt. veraltet: Leck) ist eine Stadt mit 48.131 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in Italien und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Lecco in der Lombardei. Geographie: Lecco liegt 50 km nördlich von Mailand und 36 km östlich von Como am Ufer des Lago di Lecco, dem südöstlichen Arm des Comer Sees und hat zwei Bahnstationen. […]

Prato

Prato ist eine Stadt in der italienischenRegion Toskana. Sie hat 191.268 Einwohner (Stand 31. Dezember 2013) und ist Hauptstadt der Provinz Prato. Geographie: Prato liegt 20 km nordwestlich von Florenz am Fluss Bisenzio. Durch das westliche Gemeindegebiet fließt zudem der Fluss Ombrone Pistoiese. Prato liegt in der nördlichen Toskana auf einer Höhe von 61 m ü. NN. Die Altstadt liegt im Zentrum der Nordtoskanischen Ebene […]

Ascoli Piceno

Ascoli Piceno ist eine italienische Stadt mit 50.079 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Region Marken. In der Antike trug sie den Namen Asculum. Der heutige Name wird auf den eisenzeitlichen Volksstamm der Picener, deren Hauptstadt es gewesen sein soll, oder auf ein geheimnisvolles Spechtritual (italienisch picchio: Specht) der Sabiner zurückgeführt, so von Strabo und Plinius dem Jüngeren. Geografie: Ascoli Piceno, […]

Alessandria

Alessandria ist eine Stadt mit 89.446 (Stand 31. Dezember 2012) Einwohnern in der italienischen Region Piemont und Hauptstadt der Provinz Alessandria. Geographie: Die Lage der Stadt ist etwa 70 km östlich von Turin in der oberen Poebene. Sie liegt auf einer Meereshöhe von 95 Meter am Ufer des Flusses Tanaro, nahe der Einmündung der Flüsse Bormida undBelbo. Der Stadtkern liegt auf der rechten Seite des Flusses. Klima: […]

Lucca

Lucca ist eine italienische Stadt mit 87.598 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Toskana und Hauptstadt der Provinz Lucca. Geographie: Sie liegt im Tal des Flusses Serchio ca. 20 km nordöstlich von Pisa und 20 km östlich der toskanischen Küste. Lucca befindet sich somit in der nordwestlichen Toskana, in einer Ebene zwischen dem Pizzorne-Plateau (Norden) und dem Pisaner-Bergen (Süden). Die Höhenlage der Stadt schwankt zwischen 1 m […]

Monferrato und Langhe

Südwestlich von Turin (Torino) liegt eine weite Hügellandschaft, die sich in zwei Regionen teilen: Monferrato und Langhe. Diese Region zählt zu den größten Weinbaugebieten Italiens. Die Landschaft besteht aus sanften Hügeln mit Kastanienwäldern sowie Weinbergen, hübschen Dörfern und winzigen Straßen. Wenn die Hügel im Dunst des Nebels liegen, erinnert die Landschaft stark an die Toskana. […]

Catania

Catania ist mit 290.678 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) nach Palermo die zweitgrößte Stadt der italienischen Region Sizilien und die Hauptstadt der Provinz Catania. Catania ist eine der spätbarocken Städte des Val di Noto, die von der Unesco zum UNESCO-Welterbe erklärt worden sind. Catania liegt nahe des höchsten Vulkan Europas, den aktiven Ätna. Geographie: Catania liegt an der Ostküste Siziliens am Fuße des etwa 30 km entfernten Ätna, des […]

Cremona

Cremona ist eine Stadt in der Lombardei,Italien, am linken Flussufer des Po inmitten der Po-Ebene (ital.:Pianura padana) mit 72.137 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Zugleich ist Cremona Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz. Die Stadt wurde insbesondere bekannt durch die Geigenbauerfamilien Amati, Guarneri und Stradivari. Geographie: Cremona liegt im Süden der norditalienischen Region Lombardei am nördlichen Ufer des Po. Die Stadt Piacenza (Emilia-Romagna) liegt 30 km, Mantua (Lombardei) 65 km, […]

Pavia

Pavia (deutsch älter auch: Pawei) ist eine Stadt mit 68.313 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der südwestlichen Lombardei im Norden Italiens am Fluss Ticino, etwa 35 Kilometer südlich von Mailand gelegen. Pavia ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, bekannt für ihre landwirtschaftlichen Produkte wie Weine, Reis, Getreide und Molkereiprodukte. Mehrere Industriegebiete liegen in den Vororten Pavias. Die Stadt beherbergt eine der ältesten Universitäten Europas, die Universität Pavia. Seit dem 1. Jahrhundert […]

Thermalquellen von Saturnia

Die Thermalquellen, liegen ca. 1 km südlich des Ortes bei 156 Höhenmetern. Sie haben dem Ort einen wirtschaftlichen Aufschwung gebracht. Aus der Thermalquelle strömen pro Sekunde 800 Liter 37 Grad warmes, schwefelhaltiges Wasser, das von den Hängen des Monte Amiata stammt. Dort sammelt sich das Regenwasser in ca. 200 m Tiefe und reichert sich mit Schwefel an. Das Wasser gelangt nach […]

Belluno

Belluno (venetisch: Bełun, deutsch veraltet: Beilun) ist eine Stadt in Norditalien mit 35.545 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Sie ist Hauptstadt der gleichnamigenProvinz in Venetien und liegt am Fluss Piave. Belluno wurde zur Alpenstadt des Jahres 1999 gekürt. Geographie: Der antike Teil der Stadt erhebt sich auf einem Felsvorsprung nahe des Zusammenflusses des Ardo mit dem Piave. Im Norden ragen die imposanten Schiara-Dolomiten (2565 m) mit der Gusela […]

Arezzo

Arezzo (lateinisch Arretium, etruskisch Aritim) ist eine Stadt mit 98.352 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der mittelitalienischen Region Toskana, nordöstlich von Siena. Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und viertgrößte Stadt der Toskana (nach Florenz, Livorno und Prato). Mit seinen Kaufherrenpalästen, Patrizierhäusern und Sakralbauten ist Arezzo ein Juwel mittelalterlicher Architektur und Kultur. Geographie: Arezzo liegt auf einem steilen Hügelzug, der sich von der Flussebene des Arno erhebt. […]

Rimini

Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit 143.731 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2012) und Hauptstadt der Provinz Rimini. Sie ist heute ein Zentrum des Badetourismus. Geographie: Rimini liegt an der Adria und somit am südöstlichen Ende der Emilia-Romagna. Nicht weit von der Landschaft Montefeltro und der Region Marken entfernt. Somit liegt Rimini an einer historisch-strategsich wichtigen Position, da sie […]

Ferrara

Ferrara ist eine oberitalienische Stadt in der östlichen Poebene, in der Region Emilia-Romagna und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Erzbischofssitz. Die Stadt liegt am rechten Ufer des Po, dessen Arm Po di Volano mitten durch die Stadt fließt. Ferrara ist ein Wirtschafts- und Kulturzentrum und große Universitätsstadt; die 1391 gegründete Universität ist eine der ältesten Europas. Ferrara ist im frühen Mittelalter entstanden und somit eine der wenigen […]

Udine

Udine ist eine Stadt in der Region Friaul-Julisch Venetien im Nordosten Italiens und die Hauptstadt der Provinz Udine. Mit 100.510 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) ist Udine nach Triest die zweitgrößte Stadt der Region und zählt als wichtigste Stadt der historischen Landschaft Friaul. Eine Einwohnerzahl von über 100.000 bestätigte das Standesamt Anfang 2013 das erste Mal seit 25 Jahren. Geographie:  Die Stadt liegt zwischen den Südalpen und der Adria, nur 20 km […]

Bergamo

Bergamo ist eine Stadt in der italienischen Region Lombardei und Hauptstadt der Provinz Bergamo. Die Stadt ist in zwei große Stadtteile aufgeteilt: Citta Alta (Oberstadt) und Citta Bassa (Unterstadt). Die Unterstadt befindet sich in den nördlichen Ausläufen der Po-Ebene im Übergang zu den Hügeln der Voralpen. Die Oberstadt liegt mit dem Altstadthügel bereits auf der ersten Anhöhe der lombardischen Alpen. Geographie:  Bergamo […]

Trient (Trento)

Trient (Trento) ist die Hauptstadt des Trentino(Welschtirol) und der autonomen RegionTrentino-Südtirol, der am nördlichsten gelegenen Verwaltungsregion Italiens. Die Stadt zählt 115.540 Einwohner, ihr Zentrum befindet sich auf einer Höhe von 194 m. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über eine Fläche von 158 km². Die Stadt ist Sitz des Erzbistums Trient und derUniversität Trient mit etwa 15.000 Studenten. Der Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore zufolge war Trient […]

Siena

Siena ist der Name einer Stadt und eines früherenStadtstaates im Zentrum der italienischen Toskana. Die Stadt hat 52.883 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012) und ist bekannt für denPalio di Siena, ein Pferderennen, das am zentralen Platz Piazza del Campo ausgetragen wird. Bei dem Rennen, das seit dem Mittelalter eine sehr große Bedeutung für Siena hat, treten zweimal im Jahr jeweils zehn der […]

Vicenza

Vicenza ist eine Kunst- und Industriestadt im nördlichen Italien mit 113.639 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Bekannt ist die Stadt für ihre Schmuckwaren- und Bekleidungsindustrie und für die Bauwerke des Renaissancearchitekten Andrea Palladio, die ihr den Rang eines UNESCO-Welterbes eintrugen. Vicenza gehört zu den reichsten Städten Italiens. Die deutsche Partnerstadt ist Pforzheim. Geographie: Vicenza liegt im einen Becken am Fuße der östlichen Monti Lessini und den […]

Brescia

Brescia ist eine italienische Stadt mit 188.520 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012), Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Brescia und zweitgrößte Stadt der Lombardei. Ihr Einzugsbereich umfasst insgesamt 350.000 bis 500.000 Einwohner, und sie gilt als drittgrößte italienische Industrieregion. Der archäologische Bereich des Forum Romanum und der klösterliche Komplex von San Salvatore-Santa Giulia gehören zu einer Gruppe von Gebäudeensembles, die unter dem Titel „Die Langobarden in Italien, […]

Padua (Padova)

Padua (italienisch Padova; deutsch früher Esten) ist eine der ältesten Städte in Italien. Sie liegt am Rande der Poebene 30 km westlich von Venedig am Fluss Bacchiglione. Padua ist die Hauptstadt der Provinz Padua und hat 207.245 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012). Geographie: Padua liegt am östlichen Ende der Po-Ebene. Die Eugenischen Hügel liegen 10 km nördlich der Stadt. Die Lagune von Venedig liegt 20 km von Padua […]

Pisa

Pisa ist eine Stadt in Italien, gelegen in der Toskana nahe der Mündung des Arno in die Ligurische See. Im Mittelalter und in der frühen Neuzeit war es zudem ein Stadtstaat (Republik). Pisa ist Hauptstadt der Provinz Pisa und hat 86.263 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012). Wahrzeichen ist der alsSchiefer Turm von Pisa bekannte Campanile. Neben der Universität Pisa haben auch die Scuola Normale Superiore und die Scuola Superiore Sant’Anna, Elitehochschulen des italienischen Staates, ihren Sitz […]

Mantua (Mantova)

Mantua, italienisch Mantova, ist eineStadt mit 47.223 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der Lombardei inItalien.vMantua ist Hauptstadt der Provinz Mantua. Besonderheiten der Stadt sind der romanische Dom, die Renaissancekirche S. Andrea und derPalazzo Ducale. Mantua ist einer der größten Umschlagsplätze für Agrarprodukte in der Poebene. Die Stadt, genauer das in ihrer Nähe gelegene antike Dorf Andes, gilt als GeburtsortVergils. Mantua ist der Ort von Romeos Verbannung […]

Palermo

Palermo ( Paliemmu) ist die Hauptstadt der Autonomen Region Sizilien und der Provinz Palermo. Sie liegt an einer Bucht an der NordküsteSiziliens. Im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet, erlebte die Stadt vor allem unter der Vorherrschaft der Araber sowie der Normannen und der Staufer eine Blütezeit. Heute ist Palermo mit 654.987 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) Italiens fünftgrößte Stadt und das politische sowie kulturelle Zentrum Siziliens. Derzeitiger […]

Genua (Genova)

Genua (italienisch Genova, im Ligurischen Zena) ist die Hauptstadt der italienischen Region Ligurien. Das im Nordwesten des Landes am ligurischen Meer gelegene ehemalige Zentrum der im Mittelalter bedeutenden Republik Genua ist heute Verwaltungssitz einer gleichnamigen Provinz. Genua hat 800.000 Einwohner in der Agglomeration und 1,5 Mio. in der Metropolregion. Die Prachtstraßen Le Strade Nuove mit den Renaissance- und Barockbauten der Palazzi dei Rolli im Zentrum der Altstadt wurden im Jahre 2006 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Geographie: In der Bucht von Genua steigt das […]

Triest (Trieste)

Triest  ist eine norditalienische Hafen- und Großstadt mit 201.148 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012), darunter eine slowenische Minderheit, an der oberen Adria direkt an der Grenze zu Slowenien. Es ist Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien und der Provinz Triest. Triest ist Sitz eines katholischen Bischofs. Es besitzt zwei bekannte Observatorien für Astronomie und für Geophysiksowie seit 1924 die Universität Triest. Die Stadt ist Hauptsitz des weltweit tätigen Kaffeeproduzenten illycaffè S.p.A., der Versicherungsgesellschaft Generali sowie […]

Ancona

Ancona ist eine Hafenstadt mit 100.343 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) an der italienischen Adriaküste. Es ist Hauptstadt der Region Marken und der Provinz Ancona. Der Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet Ellbogen. Ancona weist zwei geografische Besonderheiten auf. Zu einem kann man von der Stadt aus, die Sonne auf- und untergehen sehen, und zum anderen sichtet man an klaren Tagen die Berge der kroatischen […]

Parma

Parma ist eine oberitalienische Großstadt mit 177.714 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012, Großraum: 425.000 Einwohner) in der südwestlichen Poebene. Das in der Region Emilia-Romagna gelegene Parma ist neben Mailand, Turin, Genua, Bologna und Venedig ein führendes Wirtschaftszentrum Norditaliens mit Schwerpunkt in der Nahrungsmittelindustrie. Parma verfügt über eine altehrwürdige, nach einer mittelalterlichen italienischen Tradition den sogenanntenUniversitates Citramontanorum zugehörende Universität und den internationalen Flughafen Aeroporto di Parma Giuseppe Verdi. Es ist an einer der Hauptautobahnen Italiens, der A1, die […]

Bozen (Bolzano)

Bozen ist die Landeshauptstadt Südtirols, einer autonomenProvinz in Italien, und als solche Sitz der Südtiroler Landesregierung und des Südtiroler Landtags. Seit 1964 ist die Stadt Bischofssitz der neugeschaffenen Diözese Bozen-Brixen, seit 1998 mit der Freien Universität Bozen Universitätsstadt. Bozen wird zu den großen städtischen Zentren im Alpenraum gerechnet und gilt auf Grund ihrer Bikulturalität als wichtiger Begegnungsort der österreichisch-deutschen und der italienischen Kultur und Wirtschaft. Die Stadt wurde zur Alpenstadt des Jahres 2009 gekürt. Geographie: Das Stadtgebiet von […]

Verona

Verona ist eine italienische Stadt in Venetien im Nordosten Italiens. Sie hat 253.409 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012) und ist Hauptstadt der Provinz Verona. Verona liegt an der Etschetwa 59 m über dem Meeresspiegel am Austritt der so genannten Brenner-Linie in die Poebene. Seit 2000 gehört die Altstadt von Verona zum Weltkulturerbe. Geographie: Verona liegt in der Po-Ebene am Fluss Etsch. Nördlich von Verona tritt die Etsch aus den […]

Neapel (Napoli)

Neapel (Napoli) ist mit knapp einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Italiens. Sie ist Hauptstadt der Region Kampanien sowie der Provinz Neapel und ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Süditaliens. Die Metropolregion hat zwischen 3 und 4,4 Millionen Einwohner. Die Stadt war anfangs eine griechische Siedlung und trug den Namen Neapolis („Neustadt“). Später geriet sie unter römische Herrschaft. Vom Spätmittelalter bis zum 18. Jahrhundert gehörte Neapel zu den größten […]

Venedig (Venezia)

Venedig (italienisch Venezia , venezianisch Venexia oder Venezsia ) ist eine Stadt im Nordosten Italiens. Sie ist die Hauptstadt der Region Venetien und der Provinz Venedig und trägt den Beinamen La Serenissima („Die Durchlauchtigste“). Ihr historisches Zentrum (centro storico) liegt auf einigen größeren Inseln in der Lagune von Venedig. Die Gesamtfläche Venedigs beträgt 414,6 km², davon entfallen 257,7 km² auf Wasserflächen. Am 31. Dezember 2012 zählte die Stadt 259.263 Einwohner, davon 181.883 in den Stadtteilen auf dem Festland, 58.901 […]

Mailand (Milano)

Mailand (italienisch Milano, lombardisch Milàn, lateinisch Mediolanum,) ist mit 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens und Hauptstadt der Region Lombardei sowie derProvinz Mailand. Die Metropolregion war 2006 mit 7,4 Millionen Einwohnern der größte italienische Ballungsraum. Einst eine Gründung keltischer Siedler, erlebte die Stadt im Römischen Reich einen raschen Aufschwung. Mailand unterstand in seiner Geschichte dem Einfluss deutscher, französischer undösterreichischer Kaiser und wuchs nach der Einigung Italiens zur größten Industriestadt des Landes. Sie ist heute die führende […]

Turin (Torino)

Turin (italienisch Torino, lateinisch Augusta Taurinorum, piemontesisch Türin) ist eine Großstadt im Nordwesten Italiens, Verwaltungssitz der Provinz Turin und der Region Piemont. Turin hat 872.091 Einwohner im Stadtgebiet und etwa 1,7 Mio. Einwohner in der Agglomeration (2006) und 2,2 Mio. in der Metropolregion. Geographie:  Turin liegt auf einer Höhe von etwa 240 m und hat eine Fläche von 130 km². Von Frankreich im Westen und der Schweiz im […]

Florenz (Firenze)

Wie keine andere Stadt prägte Florenz, das als „Florentina“ oder „Firenze“ genannt wird. Von den Römer hieß Florenz „Florentina“, die Geschichte des Abendlands: Hier war die Geburtsstunde der Renaissance und entsprechend reich ist das kulturelle Angebot. Wer die Stadt erst einmal von oben betrachten möchte, der geht zur 104 m über der Altstadt liegenden Piazzale […]

Rom (Roma)

Rom  ist die Hauptstadt Italiens. Mit etwa 2,7 Mio. Einwohnern im Stadtgebiet bzw. rund 3,3 Mio. Einwohnern in der Agglomeration ist sie die größte Stadt Italiens. Rom liegt in der Region Latium an den Ufern des Flusses Tiber. Rom, nicht zuletzt wegen seiner Rolle in der Antike als Hauptstadt des Römischen Reichs auch als „Ewige Stadt“ bezeichnet, ist seit 1871 die Hauptstadt des im Risorgimento vereinigtenItaliens. Darüber hinaus ist sie Verwaltungssitz der Region Latium und der Provinz Rom. Innerhalb […]

Ravenna

Ravenna war in der Spätantike und im frühen Mittelalter eines der wichtigsten politischen und kulturellen Zentren des Abendlandes. Ravenna (veraltet deutsch: Raben) ist eine Stadt in Italien mit 154.288 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012). Ravenna ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Region Emilia-Romagna. Die Stadt lag ursprünglich unmittelbar an der Adria. Infolge von Verlandung beträgt die Entfernung des Stadtkerns von der Küste heute etwa neun […]

Bologna

Bologna ist nicht nur Universitäts- und Hauptstadt der Emilia Romagna, sondern auch ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt am Fuß der Apenninen. Geographie: Bologna befindet sich in den südlichen Ausläufern der Po-Ebene am Übergang zum toskanisch-emilianischen Apennin. Die Stadt erstreckt sich zwischen der Mündung des Reno- und Savena-Tals. Die Stadt dehnt sich von der Ebene bis auf die […]

Perugia

Perugia ist die Hauptstadt der Region Umbrien. Auf eine Höhenzug zwischen Tibertal und dem Trasimenischen See gelegen, besaß die Stadt schon in etruskischer Zeit große Bedeutung und ist heute eine moderne Universitätsstadt. Von der historischen Bedeutung künden auch die vielen kostbaren Bauten, die der Altstadt von Perugia mit ihren engen, häufig überdachten Gassen und den […]

Orvieto

Die Wurzeln der Stadt reichen weit in etruskische Zeit zurück. Wei damals thront die Stadt noch heute auf einem 200 Meter hohen Block aus Tuffstein über dem Paglia-Tal. In rund 3000 Jahren Besiedlung entstand in der Tiefe des Berges durch Menschenhand ein Labyrinth von großen und kleinen Höhlen, die durch enge Treppen und Gängen miteinander […]

Gardasee (Lago di Garda)

Der Gardasee ist eine einzigartige landschaftliche Insel: eine Mittelmeerecke in der wilden Majestät der Alpen eingebettet. Er wurde von geologischen und geschichtlichen Ereignissen geprägt. Natur und Geschichte hat Carlo Cattaneo verflochten, als er im Jahre 1844 diese Paradiesecke beschrieb: “Grosses Erstaunen würde derjenige empfinden, der vom Gipfel des Monte Baldos hinunterklettert, wo er die schönsten […]