Capo Testa

Die nur wenige Kilometer breite Bocca die Bonifacio trennt das bizarr geformte Capo Testa von der nördlich gelegen Insel Korsika. Capo Testa bietet eine Vielzahl von kleinen Badebuchten, welche vor allem in der Hauptsaison ein Ziel vieler Sardinienreisender darstellen.

Geographie und Landschaft:

Das Capo Testa ist der nördlichste Punkt Sardiniens. Neben dem sehenswerten Leuchtturm gibt es dort viele beeindruckende Granitfelsen, die vom Wind und der in mediterranen Breiten typischenTafoniverwitterung zum Teil bizarr geformt wurden. Viele dieser Felsformationen haben wegen erkennbarer Ähnlichkeit Tiernamen bekommen.

Klima:
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
15°C15°C16°C20°C24°C28°C32°C32°C28°C25°C19°C16°C
6°C6°C8°C10°C14°C18°C20°C21°C18°C15°C11°C8°C

Wassertemperatur:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
13°C13°C13°C14°C16°C20°C25°C25°C21°C19°C16°C14°C

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/78/CapoTesta-pjt1.jpg/640px-CapoTesta-pjt1.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4b/CapoTesta-pjt2.jpg/640px-CapoTesta-pjt2.jpg

http://farm7.staticflickr.com/6237/6234889877_c6c0f0a51b_o.jpg

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bb/Capo_testa_gallura.jpg