Berra

Berra ist eine Stadt mit 5021 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Ferrara im Nordosten Italiens.

Geographie:

Die Stadt liegt 39 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Ferrara am Po, der hier die nördliche Verwaltungsgrenze zwischen der Provinz Ferrara und der Provinz Rovigo der Region Venetien bildet.

Ortsteile:

Zu den Ortsteilen (Fraktionen) zählen Cologna und Serravalle.

Nachbargemeinden:

Die Nachbargemeinden sind: Codigoro, Copparo, Jolanda di Savoia, Mesola und Ro.

Klima:

Das Klima ist typisch für die Po-Ebene. Die Winter sind kalt und neblig und di Sommer schwül-heiß.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
5°C8°C15°C18°C23°C27°C30°C29°C25°C18°C11°C6°C
0°C1°C4°C8°C12°C16°C18°C18°C15°C10°C5°C1°C

Geschichte:

Berra ist im 11. Jahrhundert entstanden und liegt heute im Zentrum eines landwirtschaftlichen Anbaugebiets. Die Geschicke der Stadt wurden in der Vergangenheit stark vom Po und von dessen Flussbett-Veränderungen im Po-Delta geprägt. Die Stadt profitierte beträchtlich von den Trockenlegungskampagnen des 19. Jahrhunderts.

Sehenswürdigkeiten:

  • Museo della Civilità Contadina, Museum für ländliche Kultur.
  • Porte del Delta (Pforte des Po-Deltas), ein landschaftliches reizvolles Gebiet in der Nähe der Ortschaft Serravalle, an der der Seitenarm Po di Goro vom Hauptstrom des Po in Richtung der Adriaküste abzweigt.

 

Piazza_della_Repubblica_(Berra)

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3a/Piazza_della_Repubblica_%28Berra%29.JPG/640px-Piazza_della_Repubblica_%28Berra%29.JPG/Threecharlie