Barolo

Barolo ist eine italienische Gemeinde mit 713 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Cuneo, Region Piemont. Hier wird der berühmte gleichnamige Rotwein angebaut.

Geographie:

Der Ort liegt 51 km von der Provinzhauptstadt Cuneo entfernt auf einer Höhe von 310 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 5,59 km².

Nachbargemeinden:

Die Nachbargemeinden sind Castiglione Falletto, La Morra, Monforte d’Alba, Narzole und Novello.

Klima:

Das Klima des kleinen Weinorts Barolo ist für den Piemont sehr mild. Die Winter sind kalt, dennoch liegen die Nachttemperaturen im Schnitt im Plusbereich, während die Sommer mild und sehr warm sind.

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
6°C8°C12°C16°C20°C24°C27°C27°C24°C17°C11°C7°C
0°C1°C4°C8°C12°C15°C18°C17°C15°C10°C5°C2°C

Sehenswürdigkeiten:

Der kleine Ort besitzt ein mittelalterliches Schloss, sowie ein Heimatmuseum.

Weinanbau:

Innerhalb der Gemeinde ist der Cannubi-Hügel eines der bekanntesten Weinanbaugebiete, wird er doch seit der Römerzeit mit Nebbiolo-Trauben kultiviert.