Aostatal

Das Aostatal grenzt nördlich an die Schweiz (Kanton Wallis), westlich an Frankreich (Rhône-Alpes), südlich und östlich an die Region Piemont (Provinzen Turin, Biella und Vercelli).

Die Region besteht aus dem Tal der Dora Baltea (frz. Doire Baltée) mit einigen Nebentälern in den Alpen. An der Westgrenze liegt der Mont Blanc(it. Monte Bianco), der höchste Gipfel der Alpen, an der Nordgrenze der Monte Rosa(frz. Mont Rose). Das Gebiet umfasst den nördlichen Teil des Nationalparks Gran Paradiso, einen Regionalpark (Parco Naturale del Monte Avic) und mehrere kleinere Naturschutzgebiete sowieSkigebiete.

Das Aostata ist eine autonome Region mit Sonderstatut in Italien. Die Region hat eine Fläche von 3.262 km² und 127.844 Einwohner (Stand 31. Dezember 2012). Sie ist somit die kleinste Region Italiens, sowohl flächen- als auch bevölkerungsmäßig. Die Hauptstadt ist Aosta(französisch Aoste).

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
6°C9°C11°C14°C18°C22°C25°C25°C22°C18°C13°C11°C
-2°C3°C5°C8°C12°C16°C18°C18°C16°C13°C8°C5°C

Sonnenstunden:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
3 h4 h5 h5 h6 h7 h8 h7 h6 h5 h3 h3 h

Aostatal

Landschaft:

  • 100% Gebirgig

Höchster Berg: Montblanc (4.810 m)

Küstenlinie:

Größter See:

Fläche:  3.262 km²

Hauptstadt: Aosta

Städte:

Aosta

Châtillon

Morgex

Point-Saint-Martin

Ussel

Verrès

Landschaft:

Lago Bleu

Lago Maggiore

Landschaft Aostatal

Matterhorn (Monte Cervino)

Mont Blanc / Monte Bianco / Montblanc

Monte Rosa

Nationalpark Gran Paradiso

Po

Po-Ebene