Acerenza

Einer der großartigsten Ausblick der Basilicata findet man in Acerenza. Noch heute scheint man Acerenza aus die ganze Region übersehen zu können.

Geographie:

Die italienische Gemeinde mit 2458 Einwohner liegt in der Provinz Potenza, Basilicata.

Klima:

Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sep.
Okt.
Nov.
Dez.
9°C9°C11°C13°C18°C22°C26°C26°C21°C17°C13°C10°C
5°C5°C7°C9°C13°C17°C21°C21°C17°C13°C9°C6°C

Geschichte:

Einst beherrschte der Bischof der Basilika von Acerenza den größten Teil des Gebietes der Lukaner, das daher seit dem 10 Jh. den Namen Basilicata trägt.

Aufgrund seiner strategischen Position 800 Meter über dem Meeresspiegel war Acerenza die begehrte Beute vieler Invasoren. Im Jahr 318 v. Chr. wurde der Ort, damals Aceruntia, vom römischen Konsul Junius Bulbuco erobert. Später wurde er von den Goten und den Langobardenbesetzt, die Acerenza schließlich befestigten. 1061 erfolgte die Eroberung durch die Normannen unter Robert Guiskard. Seit mindestens 499 war Acerenza Sitz eines Erzbischofs, der Legende nach wurde der erste Bischof bereits von Simon Petrus ernannt. Ab dem 16. Jahrhundert gehörte Acerenza zum Besitz der Marchese di Galatone, denen Philipp II. von Spanien am 12. April 1593 den Titel eines Herzogs von Acerenza verlieh. Der Titel kam durch Heirat an die Fürsten Belmonte, in deren Familie er heute noch geführt wird.

Sehenswürdigkeiten:

Mächtig erhebt sich die romanische-gotische Kathedrale am Hügel. Mit Muße sollte man sich die vielen Details an der Fassade, die romanischen Apsiden und den dreischiffigen Innenraum mit der Renaissancekrypta ansehen. Anschließend laden die mittelalterlichen Gässchen zu einem Entdeckungsspaziergang ein.

Verkehr:

Wer Kurven und Panoramen liebt, fährt über einen 981 m hohen Pass, sonst auf der SS93 über Potenza.

Weinbau:

In Acerenza werden Reben für den Rotwein Agliancio del Vulture angebaut.

Panorama_di_Acerenza

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5b/Panorama_di_Acerenza.jpg